mini-Jobs ab wievielen Jahren

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Leichte bezahlte Tätigkeiten darfst du unter bestimmten Bedingungen ab 13 machen.

Die Bedingunen findest du im Jugendarbeitsschutzgesetz, §5 Abs. 3:

Das Verbot des Absatzes 1 gilt ferner nicht für die Beschäftigung von Kindern über 13 Jahre mit Einwilligung des Personensorgeberechtigten, soweit die Beschäftigung leicht und für Kinder geeignet ist. Die Beschäftigung ist leicht, wenn sie auf Grund ihrer Beschaffenheit und der besonderen Bedingungen, unter denen sie ausgeführt wird,

1. die Sicherheit, Gesundheit und Entwicklung der Kinder, 2. ihren Schulbesuch, ihre Beteiligung an Maßnahmen zur Berufswahlvorbereitung oder Berufsausbildung, die von der zuständigen Stelle anerkannt sind, und 3. ihre Fähigkeit, dem Unterricht mit Nutzen zu folgen,

nicht nachteilig beeinflußt. Die Kinder dürfen nicht mehr als zwei Stunden täglich, in landwirtschaftlichen Familienbetrieben nicht mehr als drei Stunden täglich, nicht zwischen 18 und 8 Uhr, nicht vor dem Schulunterricht und nicht während des Schulunterrichts beschäftigt werden.

Wobei ich dazu sagen muss, dass Hunde ausführen und Babysitten mit viel Verantwortung verbunden ist. Fraglich, ob man da mit 13 bereits was bekommt; vielen Leuten und Arbeitgebern ist das einfach zu jung.

Gelegentliche Tätigkeiten im privaten Umfeld, die aus Gefälligkeit bezahlt werden, gelten allerdings nicht als Beschäftigung im Sinne des Gesetzes. Da gibt es dann auch keine Altersbeschränkung.

Huhu herzcheileen,

grundsätzlich kannst du das ab jedem Alter machen. Beim Gassi gehen, solltest du mit den Besitzern vorab klären wer haftet wenn etwas passiert. Ist das nicht deutlich geregelt und es passiert etwas bist du dafür verantwortlich und eine normale Haftpflichtversicherung reicht nicht aus, wenn du Geld für das Gassi gehen bekommst. Bitte auch nicht vergessen das du nur kleine Hunde ausführen darfst, ein Hund der größer als 40cm ist oder schwerer als 20 kg darf man nur noch mit einem bestimmten Sachkundenachweis auführen, den kannst du erst mit 14 machen und der kostet dich 30 Euro.

Beim Babysitten finde ich 12 wirklich zu jung um die Verantwortung für ein Kleinkind zu übernehmen, meine Cousine ist 14 und sittet seit kurzem einen kleinen Jungen aus dem Bekanntenkreis.

Hallo Cartien, deine Antwort ist ziemlich falsch.

  • grundsätzlich kannst du das ab jedem Alter machen.

Falsch! Wenigstens 16 muss sie sein.

  • Beim Gassi gehen, solltest du mit den Besitzern vorab klären wer haftet wenn etwas passiert.

Ihre Eltern natürlich, die Hundehaftpflicht versichert keine Kinder.

  • Ist das nicht deutlich geregelt und es passiert etwas bist du dafür verantwortlich und eine normale Haftpflichtversicherung reicht nicht aus, wenn du Geld für das Gassi gehen bekommst.

Die Hundegesetze schreiben vor, dass man dem Hund körperlich und geistig gewachsen sein muss. Einem Kind ist das nicht zuzumuten!

  • Bitte auch nicht vergessen das du nur kleine Hunde ausführen darfst, ein Hund der größer als 40cm ist oder schwerer als 20 kg darf man nur noch mit einem bestimmten Sachkundenachweis auführen,

Nicht alle Bundesländer führen einen Sachkundenachweis. Sie darf auch kleine Hunde nicht führen wenn sie in der Rasseliste stehen. Bzw. Kinder dürfen sowieso nicht!

  • den kannst du erst mit 14 machen und der kostet dich 30 Euro.

Wenn ihr Bundesland den Sachkundenachweis vorschreibt und sie den Wisch zum Fun schon machen kann, darf sie trotzdem keine "Großen Hunde" führen. Sie mein Kommi zum Gesetz und der Versicherung.

Kosten variieren nach Bundesland stark!

0

Hunde ausführen geht je nach Gesetz im Bundesland, Rasse, Sachkundenachweis, Größe und Versicherung erst ab wenigstens 16! Jünger nicht!!

hey <3 also babysitten und zeitungaustragen erst ab 14. aber gassi gehen geht auf jedenfall mit 12 auch. :)

glg layla

Layla heißt mein Hund :)

0

Soweit ich weiss geht das ab 14. Kommt halt auf die Art von Arbeit an.

Was möchtest Du wissen?