Mini Heizlüfter mit Temperaturregler?

3 Antworten

Wir können hier schwer einschätzen, wie groß derunbegreifliche ständige Luftdurchzug ist, und warum sich der anscheinend nichteinstellen lässt. Entsprechend der Größe des Luftdurchzuges gibt es generell zwei Lösungsmöglichkeiten: Beheizung der Raumluft nach dem Konvektionsheizungs-Prinzipoder Heizstrahler zur Aufheizung eines menschlichen Körpers nach dem Drehspießprinzip.

Heizstrahler sieht man z.B. in Messehallen und Biergärten, wo sich keine Raumluft aufheizen lässt. Man kann sich damit also auch bei kalter Umgebungsluft im Strahlungskegel des Gerätes aufheizen, aber nur dort! Eine Temperaturregelung, also eine Regelung der Raumlufttemperatur, ist hier sinnlos, weil ja gar keine Raumlufterwärmung angestrebt wird.

Beide Prinzipien sind mittels Verbrennerheizungen zu realisieren oder mittels Elektroheizung. Du scheinst allerdings nach einer elektrischen Lösungzu suchen. Die verursacht in jedem Falle mindestens die vierfachen Verbrauchskosten bei normalem Stromtarif (ohne Nachtstromtarif).

Bei starkem ständigem Durchzug von kalter Außenluft ergibt die Aufheizung der Raumluft keinen Sinn, weil die Raumluft ja ständig durch kalteAußenluft ausgetauscht wird. Da bietet sich ein Heizstrahler an. DieVerbrauchskosten orientieren sich dabei am persönlichen Komfort bei der Körperbestrahlung. Die Geräte-Anschaffungskostenbeginnen bei 15,- € für 800 Watt Leistung.

Wenn sich der Luftdurchzug in erträglichen Grenzen halten lässt, empfiehlt sich ein Heizlüfter. Die handelsüblichen Geräte unterscheidensich nur in Farbe, Form und Preis. Die sind ausnahmslos alle mit einem 2000-Watt-Heizkörper und einem Temperaturregler ausgestattet. Die Lufttemperatur wird also - wie hier gewünscht - ständig auf dem einmal voreingestellten Wert gehalten. Die Geräte-Anschaffungskosten beginnen bei 15,-€ für 2000 Watt Leistung. 

Die Verbrauchskosten der Elektroheizung zur Raumlufterwärmung ergeben sich ausschließlich (!!!!) aus den Wärmeverlusten durch Wände, Fenster, Türen u. dergl. und dem Stromtarif. Das ergibt sich zwingend aus dem Energieerhaltungssatz, dem nur geschäftstüchtige Betrüger und deren esoterische Papageien widersprechen! Mit anderen Worten: Bei gegebener Wärmedämmung, Außentemperatur, Heizungsdauer und tariflicher Regelung ergeben sich die Verbrauchskosten ganz allein aus der eingestellten Raumlufttemperatur!

Dann brauchst du schon was teureres bei nachvollziehbarer Temperaturregelung. Außerdem sind die Billigteile nervig laut und klapperig, habe so einen für den Notfall, also kann ich dir eigentlich nicht weiterhelfen. :-) Honeywell macht ganz gute Sachen.

EDIT: Die Regelung der Temperatur sollte nachvollziebar sein, d.h. kein stumper Drehregler sondern mit Temp. Angabe. Danke

Die Stufen am Drehregler stehen ohnehin für eine gewisse Temperatur, allerdings nur für die Temperatur am Drehregler. Deshalb steht da auch nie eine genaue Temperatur drauf, weil sinnlos. Wenn du eine genaue Temperatureinstellung haben willst die Sinn macht, muss ein Raumthermostat her.

0

Was möchtest Du wissen?