Mini Cooper R56 (BJ 06-13) allg. Erfahrung/Verschleiß?

1 Antwort

Der Verschleiß der Bremse ist sehr von deiner Fahrweise abhängig. Generell veranschlagt bei Bremsbeläge etwa alle 40000 und Bremsscheiben alle 80000km... Aber das kann sehr stark variieren und ist nicht als Maßstab zu nehmen! Ein Blick gibt schon mal Aufschluss über den ungefähren Zustand der Bremse. Ich würde bei dem Mini unbedingt vor dem Kauf den Zustand der Auspuffanlage (insbesondere Endschalldämpfer) überprüfen, sowie (wichtig!!!) Bremsleitungen! Diese sind auch ein Schwachpunkt, der absolut erwähnt werden sollte!

Anbei habe ich dir mal zusammengeschrieben, was das alles preislich in etwa kosten würde (Freie Werkstatt in Passau). Ausgegangen von einem Mini mit 120 PS da nur mit Schlüsselnummer vom KFZ-Schein etwas genaues gesagt werden kann...

Verbaut wurde eine Steuerkette.

Eine Bremsscheibe von Bosch kostet für die Vorderachse 93,-. Der Belagsatz liegt bei 128.

Einbaukosten in etwa 70 Euro.

Falls du mehr und genaueres wissen willst, einfach mit den Daten vom Schein zu 2.1 und 2.2 sowie Datum der Erstzulassung melden. :-) Schöne Grüße

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über zehn Jahren bin ich KFZ-Mechatroniker

danke für deine ausführliche Antwort. Du scheinst dich mit Minis auszukennen. Wie überprüft man bspw. Bremsleitungen? (neben dem Betätigen der Bremse)

Kann ich dir bei weiteren Fragen zum Mini Cooper PNs schreiben?

0
@abdc321

Ich bin versierter Mechatroniker und war schon öfter entsetzt über den schlechten Zustand der Bremsleitungen und rate jedem (!) der einen Mini fährt oder sich zulegen will, dass er das Auto unbedingt von unten ansieht, ansehen lässt. Die sind teilweise so übel angerostet, dass sie platzten bzw kurz davor stehen. Klar kann man auch mal doll auf die Bremse treten, aber hier muss genauer geschaut werden. Klar kannst du! Meld dich einfach!

0

Was möchtest Du wissen?