Minesweeper-Trick

9 Antworten

Mein Trick, erst einmal an ein paar Ecken klicken und wild raten. Wenn man es da verpatzt, nicht schlimm, man hat ja eh erst angefangen und kann neu anfangen. Wenn man dann ein paar größere Gebiete abgeklärt hat, kann man sich von den freien Flächen langsam weiterarbeiten. Meistens ist es dann so, daß man am Schluß ein paar Felder offen hat, wo man genau weiß, unter einem Feld eine Mine steckt und unter dem anderen nicht, die Wahrscheinlichkeit also 50/50 ist, daß man richtig klickt (und ich klicke dann komischer Weise immer falsch)

Das ist nicht so schwer: eine 1 bedeutet, dass direkt neben ihr eine Bombe ist. Eine 2 dann entsprechend, dass 2 Bomben direkt neben ihr sind. Und nun muß man logisch kombinieren, wo KEINE Bomben sein können bzw. wo welche sein MÜSSEN. Allerdings kommt es gerade bei dem großen Feld dauernd vor, dass man auch mal raten muß.

ich selbst hab das für Profis mit den 99 mienen 3 mal geschafft ansonsten bei 3/4 verkackt man meist oder hat eben glück aber so viel glück kann man gar nicht haben, das Spiel für Anfänger und Fortgeschrittene geht nach einer Weile recht leicht, man muss halt nach Wahrscheinlichkeiten gehen, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das da eine miene ist und viel raten,sagen wir du klickst auf einen Feld und eine eins kommt, sehr gut klick daneben rund herum, auf 7 feldern ist nichts und auf einen Feld ist die Miene die Chancen stehen recht gut für dich keine Miene zu erwischen.

Was möchtest Du wissen?