Mineralisches öl für 4 takt?

6 Antworten

Welcher Hersteller ist nahezu egal. Wichtig ist in erster Linie die Viskosität des Öls. Für Motorenöl gibt es in Wirklichkeit vielleicht 4-5 Hersteller. Diese verkaufen ihre Suppe nur jeweils unter 20 verschiedenen Namen

Es kommt das Öl rein, für das der unbekannte Hersteller deines unbekannten Fahrzeugs eine Freigabe erteilt hat.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dann würde ich Liqui Moly nehmen, denn das kommt immerhin aus deutscher mittelständischer Produktion und nicht von einem globalen Konzern und hat obendrein eine gute Qualität.

Motul, Castrol, Liqui Moly z. B.

Würde ein synthetisches Öl nehmen

Und warum?

0
@unclebenzd

Mir wurde gesagt bei diese Motoren kommen nur mineralische Öle 10w40 weil sonst die kupplung rutschen würde etc

0
@rami1991

Okay, ja das kann schon sein dass der Hersteller dann sagt das mineralische besser sind. Würde dann besser darauf vertrauen was die vorgeben. Kann dir Castrol als Marke empfehlen oder Liqui Moly

0
@unclebenzd

Sorry ich habe meine Frage nicht richtig dargestellt also

Laut moped Handbuch dort steht Öl

Sae15w40 mehr wie das steht nichts was Öl betrifft ich habe vielen gefragt jeder sagt 10w40 funktioniert genau sogut und ich soll kein synthetischen Öle nehmen sondern nur mineralische weil sonst rutscht die kupplung

0
@rami1991

Ja das stimmt. 10w40 ist nur etwas dickflüssiger als 15w40. Du kannst beides verwenden. Wenn du jetzt zb ein Öl suchst bei irgendeiner Seite dann schreib bei der Suche rein: 15w40 Motoröl oder halt 10w40 Motoröl. Dann such dir einfach eins aus. Würde aber 15w40 nehmen wenn das so im Handbuch steht. Marke ist eigentlich nicht so wichtig. Die besten sind halt Castrol oder Liqui Moly. Sind aber auch dementsprechend teurer. Ich persönlich kauf mir immer eins von den Billigsten und hatte nie Probleme.

0

Was möchtest Du wissen?