Minecraft session stealer .....

2 Antworten

Griefen ist auf jeden Minecraft Server nicht erwünscht bis verboten. Also finger weg, denn griefen ist in der Minecraft Welt ein Grund zu bannen! Außerdem kann man solche Dateien beim downloaden nicht vertrauen!

wollte nicht griefen wollte nur wissen ob dass eig. legal ist

0
@Dynamile

Ja aber dass heisst noch lange nicht dass ich griefen will denkst ich bin so ein assi der leuten seine sachen zerstört was die gekauft haben?

0

Legal ja. Erwünscht Nein. Sicher das das ein Session Stealer war?

MfG Simonky16

Ja bin mir sicher weil er auch auf die konsole Zugang hatte und sich dauernt wieder op gemacht hatte und andere methoden gibt es ja glaube ich auch nicht aber kleine frage Gibt es so ein session stealer der auch funk? Und kann man damit auch stress mit der polizei bekommen

0
@felinobalu

Er kann auch Admin gewesen sein der ein bisschen Trollen wollte. War der Server seriös?

0
@Simonky16

dass war ein server der vllt 2 monate alt war aber dass war kein owner wiel der auch beleidigt hat jeden op gegeben hat usw aber kleine frage kann man mit sowas stress mit der polizei bekommen also mit ein session stealer?

0
@Simonky16

dass war ein server der vllt 2 monate alt war aber dass war kein owner wiel der auch beleidigt hat jeden op gegeben hat usw aber kleine frage kann man mit sowas stress mit der polizei bekommen also mit ein session stealer?

0
@felinobalu

ich denke nicht, dass Derjenige, der den Server grieft, auch wirklich die Sessions "gestohlen" hat. Er hat höchstens eine Sicherheitslücke in der Serverstruktur bemerkt & ausgenutzt. Das warscheinlich, weil der Server zu niedrige Sicherheitsstandards hat.

Jetzt mal zu deinem Ständigem "Stress mit der Polizei bekommen": Nein, man kann ihm deswegen nichts anhängen, weil er volkommen annonym ist und das rückverfolgen der IP-Adresse nicht gemacht wird, weil:
A) Es ist aufgrund des Datenschutzgesetzes verboten, ohne extremen Grund jemanden zu lokalisieren.
B) Der Aufwand ist viel zu hoch ist für jemanden der warscheinlich nur ein Password herausgefunden hatte.
C) Er imgrunde nichts schlimmes gemacht hat; um sicherheitslücken müssen sich die Serverbesitzer kümmeren D) Der "Schaden" rückggänig machbar ist; Backups laden, Passwörter ändern und Sicherheitslücken schließen.

Also nein, dem angeblichem "Hacker" drocht keine Art von Gefahr.

1

Was möchtest Du wissen?