Minecraft resource Pack creator

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Den brauchst du nicht. In Recourse Packs sind alle Texturen einzeln abgespeichert, weshalb man dieses nervige Pixel-Zählen, wie man das früher bei der terrain.png machen musste, nicht mehr hat.

Du kannst dir also einfach ein beliebiges Resource Pack aus dem Internet downloaden und dann Schritt für Schritt dessen Bilddateien mit den eigenen austauschen. Da die Dateien jetzt einzeln verpackt sind, ist es auch egal, wenn die Auflösungen der Texturen untereinander verschieden ist. (Die Auflösung kann natürlich trotzdem nicht beliebig sein, sondern muss, wie schon immer, 16x16, 32x32, 64x64, 128x128, 265x265, oder 512x512 entsprechen).

Das einzige, was du zusätzlich brauchst, ist ein Programm, um Zip Ordner zu öffnen ( Dazu eignen sich 7zip, Winrar, oder der Windows Explorer ( Standardprogramm von Windows 7/8 )) und einen Texteditor (Notepad++, oder WordPad), um die kleine Textdatei des Zip Ordners zu öffnen, falls du eigene Sounds o.a. hinzufügen willst. Wie man die schreibt, schaust du am besten in einem Tutorial auf Youtube nach.

Was möchtest Du wissen?