Minecraft-PVP am Ende?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

PvP hat mir noch nie Spaß gemacht (und ja ich spiele es schon länger). Ich spiele Minecraft hauptsächlich um mit Freunden zu bauen, überleben zu spielen, Plugins zu programmieren, und um innovative Minispiele wie z. B. PixelGliders oder Splatoon zu spielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieser " Sieges Wille " entwickelt sich nunmal. Die Leute, die neu anfangen, haben sicherlich Spaß am Spiel, als Leute, die schon länger spielen. Es gibt immernoch viele Leute, die daran Spaß haben, sonst wäre es ja nicht beliebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da geht es doch leider schon lange nicht mehr um Spaß, seitdem sich einige (meist etwas jüngere) Spieler als Lebensziel gesetzt haben, der beste Minecraft-PVP-Pro oder was auch immer zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von julian201
04.08.2016, 23:57

Ja das sind die 10 Jahre alten Kiddys

0
Kommentar von HerrZombie1313
04.08.2016, 23:57

Leider, das fällt mir auch auf, wenn ich mit manche Fragen über onestack fastbrighting sehe.

0

PVP ist je nach Server so mit Cheatern überlastet, dass es keinen Spaß macht. Und dann gibt es noch die obersuchtis, die so ziemlich jeder freie Sekunde PVP spielen. Und das nimmt einen den Spielspaß. Das ist auch der Grund weshalb ich nur noch auf einem Privatem Freebuild Server Spiele in dem alles überall gebaut werden kann. Und wenn man dort mal PVP machen möchte ist dies auch möglich und auf fairer basis. Jeder hat die gleichen Chancen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich spiele schon seeeeeeeehr lange Minecraft PvP. Aber irgendwie war es immer bissl langweilig. Es ging nur um Ping, klickspeed und aiming.

Allerdings habe ich irgendwann einen Typen kennengelernt der sich krass gut auskennt. Der hat mir dann voll die krassen Tipps gegeben, wie die Spielphysiken funktionieren, also mit Knockback etc.

Seitdem bin ich besser, spiele aber nur noch 1.7 weil dort die Community besser ist und dort nicht jeder unbedingt gewinnen will sondern viele auch einfach Dinge testen und so.

Durch die "Tipps" (besser gesagt Techniken) wurde das Spiel auf jedenfall viel interessanter für mich. Das Spiel wurde fordernder, man versucht selber Techniken herauszufinden, das Spiel wird viel strategischer. Dann gibt es so Techniken, wo vorallem Timing eine sehr große Rolle spielt. Man versteht generell PvP viel besser.  

Grundsätzlich spiele ich auch nicht mehr um zu gewinnen, sondern ich setze mir so challenges z.B. lange Kombos schaffen und so (meine längste war 70 Hits oder so xD).

P.S. Mir fällt auf, dass ich die ganze Zeit "Das Spiel" geschrieben habe xD Das klingt iwie bissl komisch, lasst euch nicht dadurch irritieren.

P.P.S. Vielleicht kann ich euch ja auch diese Tipps geben, wenn ihr wollt. Auf Anfrage könnt ihr mich auf Skype adden. Schreibt dann einfach einen Kommentar

Lol

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?