Mine Mutter hat Psychosen mit Münchenhausensyndrom - hilft nur Kontaktabbruch nicht selbst krank zu werden?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Grüß Dich ChrissiNB83!

Ehe Du den Kontakt abbrichst, solltest Du in eine Selbsthilfegruppe für Angehörige gehen. Erst wenn Du dort Erfahrungen gemacht hast, kannst Du ja weiter entscheiden. Nur dann! 

Seit Mitte 2011 hat der Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker unter der Rufnummer 01805 950 951 und der Festnetznummer 0228 71 00 24 24 sowie der Emailadresse seelefon@psychiatrie.de sein Angebot zur bundesweiten Selbsthilfeberatung zu psychischen Erkrankungen ausgebaut und erweitert. Seit 2000 betreibt der Verband bereits eine Hotline, wo Angehörige und Betroffene als Beraterinnen und Berater Information, Hilfe und Unterstützung zum Thema psychische Erkrankungen geben. 

Da solltest Du anrufen.

Viel Erfolg wünscht Dir

Rüdiger

vonGizycki 30.08.2015, 20:38
0
vonGizycki 30.08.2015, 22:04
@ChrissiNB83

Da frage ich mich, warum Du überhaupt gefragt hast, wenn Du jetzt so entscheidest? Ich denke, dass es für Dich der leichteste Weg war.

SCHADE!

0
vonGizycki 30.08.2015, 22:17
@ChrissiNB83

Bedenke, Deine Mutter ist krank und es gibt schwerwiegende Ursachen dafür. Insofern ist sogar nicht verantwortlich, selbst wenn dieses Syndrom etwas anderes suggeriert. Es ist schwer damit umzugehen, ich weiß es, ich bin Fachkrankenpfleger. Aber es ist Deine Mutter und Du solltest nichts unversucht lassen. 

Ich weiß aber auch ganz genau dies:

PSYCHOTHERAPIE GESTALTET SICH OFT SCHWIERIG

Eine psychotherapeutische Maßnahme in Form von Psychoanalyse oder Verhaltenstherapie kann bei der Behandlung des Münchhausen-Syndroms helfen, wobei dies meist in Verbindung mit anderen psychischen Störungen therapiert werden muss. Häufig kommt eine medikamentöse Therapie hinzu. Bis es allerdings überhaupt dazu kommt, muss sich der Betroffene zunächst darauf einlassen. Und das tun Menschen mit Münchhausen-Syndrom nicht so schnell. Werden sie von einem Arzt auf eine mögliche psychische Erkrankung angesprochen, so wechseln sie sofort die Praxis. Jeglichen psychologischen Untersuchungen entziehen sie sich systematisch.

MÜNCHHAUSEN-SYNDROM: DRAMATISCHE FOLGEN

Die Folgen eines Münchhausen-Syndroms können schwerwiegend sein. Die Verletzung des eigenen Körpers kann große Ausmaße annehmen und im schlimmsten Fall sogar zum Suizid führen. Durch operative Eingriffe oder medikamentöse Behandlungen können reale Verletzungen oder Krankheiten entstehen. Und auch das Umfeld hat unter den Folgen zu leiden. Ständig muss der vermeintlich Kranke betreut, gepflegt und besucht werden. Fliegt ein Betrug auf, reagieren Familie und Freunde auf einmal nicht mehr mit Verständnis, sondern häufig mit Wut. Sozialer Ausschluss gehört deshalb ebenfalls zu den Folgen dieser Krankheit.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

1
ChrissiNB83 05.09.2015, 14:18
@vonGizycki

Ich meinte das Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom! Der Kontaktabbruch war die beste ENtscheidung meines Lebens... ich hoffe dass ich mich möglichst schnell vo dieser krankenm Frau erholen kann.

0

Was möchtest Du wissen?