Mindestraumtemeperatur für die Playstation und dem Fernseher?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Fast alle elektronischen Geräte können bei +10°C betrieben werden, die meisten auch bei Minustemperaturen. Das Problem mit Kondenswasser besteht nur, wenn das Gerät selbst kalt ist und in eine wärmere Umgebung geschafft wird. Dann sollte auf die Temperaturangleichung gewartet werden.

Ein Betrieb bei 13°C ist völlig bedenkenlos möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

elektronische Bauelemente sind weniger Anfällig gegen niedrige Temperaturen, Wobei eine Raumtemperatur von einigen Graden unter Null wohl kaum zum Spielen oder fernsehen geeignet ist.

Größtes Problem sind die Displays. Die sind mit LCD-Elementen  (liquid crystal display), also mit flüssigen Kristallen ausgerüstet. Ab welchen Raum-Temperaturen die nicht mehr flüssig sind, kann ich nicht sagen, denn die müssen beleuchtet werden und damit werden sie auch wieder erwärmt.

Solche Effekte sind normalerweise nicht dauerhaft schädlich. Ein eingefrorenes Display wird aber nichts anzeigen. Vor Jahren hatte ich eine Armbanduhr, die ich im Freien (bei -20 °C)  nicht gebrauchen konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Grenze kenne ich zwar nicht, aber wenn du es langsam stück für stück abkühlst ist alles in Ordnung, bzw. es ist sogar besser (es muss nicht so stark runterkühlen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen, sie geht erst kaputt, wenn sie mit Wasser in Berührung kommt oder Wasser in der PlayStation gefriert. 5 Grad müsste eigentlich auch ok sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?