Mindestlohn als Aushilfe bei edeka?

6 Antworten

Minijobs sind nicht vom Mindestlohn ausgeschlossen.

Bei Dir liegt das daran, dass Du als noch nicht volljähriger Schüler wohl noch keine abgeschlossene Berufsausbildung hast; in diesem Fall muss Dir kein Mindestlohn gezahlt werden.

Du hättest aber auch als 17-jähriger Anspruch auf den Mindestlohn, wenn Du eine abgeschlossene Berufsausbildung hättest.

Ohne abgeschlossene Berufsausbildung hast Du erst mit Erreichen der Volljährigkeit Anspruch darauf; das gilt aber wiederum nicht für bestimmte Praktika, die Du beispielsweise in Zusammenhang mit einer Ausbildung zu absolvieren hast.

Wenn ich also 18 bin müssen sie mir den Mindestlohn zahlen?

0
@marco1960

Weil ich von vielen gehört habe, dass sie bei Edeka nur 5-7 euro bekommen.

0
@marco1960

Wenn Du volljährig bist, hast Du Anspruch auf den Mindestlohn bei einem Aushilfsjob bei Edeka.

Da spielt es dann auch keine Rolle, ob Du immer noch Schüler bist, eine abgeschlossene Berufsausbildung hast oder nicht.

Die Bestimmungen zum Mindestlohngesetz MiLoG findest Du auf der Seite "Gesetze im Internet" des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz, dort zu den Ausnahmen § 22 "Persönlicher Anwendungsbereich": http://www.gesetze-im-internet.de/milog/index.html#BJNR134810014BJNE002300000 .

0
@marco1960

Das trifft sicherlich zu bei der Entgeltung von Minderjährigen ohne abgeschlossene Berufsausbildung; das ist auch gestattet, weil diese nach dem Mindestlohngesetz MiLoG unter die Ausnahmen des § 22 "Persönlicher Anwendungsbereich" Abs. 2 fallen, für die kein Mindestlohn gezahlt werden muss:

Personen im Sinne von § 2 Absatz 1 und 2 des Jugendarbeitsschutzgesetzes[Anmerk: von mir: gemeint sind Personen, die noch keine 18 Jahre alt sind, also Kinder und Jugendliche] ohne abgeschlossene Berufsausbildung gelten nicht als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Sinne dieses Gesetzes.

(http://www.gesetze-im-internet.de/milog/__22.html)

Ich glaube nicht, dass Edeka als Konzern Arbeitnehmern, die Anspruch auf den Mindestlohn haben, diesen verweigert und weniger bezahlt, das können sie sich schon alleine vom Image her nicht leisten - von der Strafbarkeit ganz abgesehen.

Anders mag das vielleicht aussehen bei dem einen oder anderen inhabergeführten Edeka-Markt, der nicht unmittelbar von Edeka selbst betrieben wird.

0

Schüler sind vom Mindestlohn ausgenommen. Sonst würden sie gar keinen Job mehr bekommen wenn die Firmen für den gleichen Preis auch Erwachsene bekommen die sie ohne Einschränkungen jederzeit arbeiten lassen können. Überzeuge durch gute Leistung dann werden sie dir auch mehr bezahlen.

Schüler sind vom Mindestlohn ausgenommen.

Wo soll das denn wohl stehen?!?

Anders: Das ist falsch!

Der Ausschluss gilt (abgesehen von bestimmten Praktika unabhängig vom Alter) nur für Minderjährige ohne abgeschlossene Berufsausbildung!

0

Minijobs sind nicht vom Mindestlohn ausgeschlossen. Aber Jobs von Schülern und Studenten. Und da hilft auch nicht, wenn du 18 bist.

Und da hilft auch nicht, wenn du 18 bist.

Das ist falsch!

Auch Schüler und Studenten haben Anspruch auf den Mindestlohn, wenn sie über 18 sind; Ausnahmen gelten nur für bestimmte Praktika!

0

Darf man neben einem Minijob 450€ Basis als Aushilfe noch Geld dazu verdienen?

Ich mache jetzt ein Berufsvorbereitungsjahr wo ich 250€ verdiene. Dazu arbeite ich schon seit längerem als Aushilfe bei Edeka auf 48 Stunden im Monat wo ich 450€ verdiene. Meine Frage ist darf ich neben ein minijob noch Geld dazu verdienen oder muss das jetzt angegeben werden und versteuert werden? Ich weiß das Edeka mir nicht mehr als 450€ geben darf, wegen dem steuern.
Und eine weitere Frage ist das ich 9 Stunden im Berufsvorbereitungsjahr arbeiten muss und danach wollte ich für 3 Stunden bei Edeka packen das werden dann 12 Stunden aber das Gesetz sagt nur 10 Stunden arbeiten am Tag ist. Ist das ein Problem?

...zur Frage

Muss ich als Aushilfe bei Edeka an der Kasse auch abrechnungen machen?

Als Aushilfe hat man ja nur ca 3-5 Stunden am Tag zu arbeiten... muss ich dann auch die Abrechnung an der Kasse machen oder macht das ein anderer Kollege am Ende des Tages?

...zur Frage

12 Stunden Arbeit bei Aushilfsjob für 450€?

Hallo,

meine Freundin hat in einem Lebensmittelmarkt nach einem Aushilfsjob nachgefragt und direkt eine Zusage bekommen. Heute hatte sie also ihren ersten Einarbeitungstag. Nettes Team, Arbeit macht ihr Spaß usw.

Aber! sie soll diese Woche von 12:45 Uhr bis 19 Uhr arbeiten und nächste Woche von 8 Uhr bis 19:30 Uhr. Und das für sage und schreibe nur 450€. Ihr wurde auch eine Festeinstellung versprochen, vermutlich mit selben Arbeitszeiten, da der Betrieb wohl unterbesetzt ist und dann auch nur für 850€.

Natürlich habe ich Ihr sofort davon abgeraten, sie war halt nur erstmal froh etwas zu haben. Aber meine Frage ist, ist das überhaupt rechtens? Sie müsste doch mindestens den Mindestlohn für eine über 50 Stunden Woche bekommen oder nicht?

Danke für Antworten.

...zur Frage

Gilt der Mindestlohn von 8,50€ auch bei einem 165 Euro Job?

Hallo!

Da ja jetzt überall 8,50 € gezahlt werden müssen, stell ich mir jetzt die Frage: Gilt das auch für 165 Euro Jobs?

Also ich bin als Zeitungsverkäuferin im Krankenhaus beschäftigt. Gehe Mo-Sa je 2 Stunden, also 10 in der Woche. Dafür bekomm ich pro Monat 165 Euro. In meinem Vertrag steht was von geringfügiger Beschäftigung...

Wie sieht das jetzt mit diesem neuen Gesetz aus? Müsste ich jetzt mehr bekommen?

Hat einer ne Ahnung?

Danke schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?