Mindestkurs bei Währungspaaren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dänemark (DKK) als aktuell einziges Mitglied beim WKM II

Im Rahmen der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion wurden mit Einführung des Euro als Buchgeld 1999 die nationalen Teilnehmerwährungen zu „nichtdezimalen Untereinheiten des Euro“ und hörten damit auf, unabhängig vom Euro zu existieren.[4] Bevor neue Länder den Euro einführen können, müssen diese im Rahmen des Wechselkursmechanismus II den Kurs ihrer Landeswährung zum Euro innerhalb einer Bandbreite fixieren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wechselkursmechanismus_II

https://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Dossier/Service/schule_und_bildung_kapitel_7.html?notFirst=true&docId=145152

Eurozone - https://de.wikipedia.org/wiki/Eurozone#Staaten_und_Gebiete.2C_die_ihre_W.C3.A4hrung_an_den_Euro_gebunden_haben

Fester WK resp. Bandbreite an USD https://de.wikipedia.org/wiki/US-Dollar#Rolle_als_gesetzliches_Zahlungsmittel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und die Tschechische Krone ( CZK ). Aktueller Mindestkurs der Zentralbank 27,00.

Im Gegensatz z.B. zu den erwähnten DKK ein echter Mindestkurs und keine "Bandbreite" die auch noch relativ breit ist ( kann mich nicht erinnern, wann wir das letzte Mal die obere oder untere Grenze berührt hätten ).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da fällt mir spontan die Kopplung des Chinesischen Yuan an den US-Dollar ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?