Mindestgehalt der Bundeswehr?!

3 Antworten

Denkst du nicht, dass Familienstand, Lohnsteuerklasse, Kinder, Kirchensteuer etc. ihren Teil dazu beitragen könnten? Ein Soldat auf Zeit bezieht übrigens kein Gehalt, sondern Dienstbezüge.

Ein Soldat auf Zeit der als Schütze eingestellt wird (unterster Dienstgrad) verdient als lediger, ohne Kinder, ohne Kirchensteuer in Lohnsteuerklasse I, Erfahrungsstufe I 1814,88 € brutto und 1610,57 € netto. Das stellt somit den Mindestlohn für einen Zeitsoldaten da unter der Prämisse, dass der Soldat Vollzeit ohne irgendwelche Einschränkungen arbeitet. Mit FWDLern kenn ich mich nicht aus, ich glaub da liegt der Sold bei ca. 500-600 € netto, jedoch bekommst du eine Bahnkarte für kostenlose Hin- und Rückfahrten zum Standort sowie kostenfreier Verpflegung.

Wenn wir von der militärischen Laufbahn reden kommt es darauf an, ob du Zeitsoldat oder FWDLer bist. Bei Letzterem kenne ich mich nicht so gut aus aber soweit ich weiß, liegt das Einstiegsgehalt da so bei etwas über 700€. Als SaZ fängst du ca. bei 1500€ an. Alle Angaben natürlich in netto.

Ist sogar schon n bisschen mehr geworden :P

0

DH!

Und um seine Frage noch komplett zu beantworten:

Ich habe nur den Mittleren schulabschluss. Ist es aucj davon abhängig?

Natürlich, jede Laufbahn hat gewisse formelle Grundvoraussetzungen, die man erfüllen muss, darunter zählt der geforderte Schulabschluss. So hat man mit dem Hauptschulabschluss die Wahl zwischen Mannschafts- und Fachunteroffizierslaufbahn, dass man mit nicht mehr als dem HSA nicht Offizier werden kann, sollte klar sein.

2

Kommt auf den beruf an

Was möchtest Du wissen?