Mindestens in Bernoulli-Aufgaben?

2 Antworten

Du kannst ausrechnen, wie wahrscheinlich es ist, dass keine der Ziehungen blau ist, und das dann von 1 abziehen (Komplement bilden - siehe auch "Gegenwahrscheinlichkeit", https://de.wikipedia.org/wiki/Wahrscheinlichkeitstheorie#Folgerungen).

Also 1 - "keine Ziehung von blau"?

0
@TomVonNebenan

Genau. Du rechnest aus, wie wahrscheinlich es ist, dass alle Ziehungen etwas anderes als Blau ergeben (und das ist hier halt besonders einfach, weil es nur eine Alternative zu Blau gibt). Und diese Kette von Ereignissen ist ja genau diejenige, die du *nicht* haben willst.

0
@Trilobit

Zur Kontrolle: Wenn du alle Ziffern des Ergebnisses (als Dezimalzahl geschrieben) aufsummierst, erhältst du 28.

0
@Trilobit

Ich kam auf 27, lustig. Passt schon, ich werds morgen kontrollieren

0

Andere Herangehensweise (näher an der Aufgabe als meine andere Antwort):

Entscheidungsbaum zeichnen. Vielleicht wird erwartet, dass du jede mögliche Kette an Ereignissen nennst und deren Wahrscheinlichkeiten danebenschreibst, und sie dann sinnvoll zusammenfasst. Das Endergebnis wird aber dasselbe sein.

Was möchtest Du wissen?