Mindestabstand einer (vorh.) Hecke zum Nachbargrundstück?

2 Antworten

Die Bepflanzung ist älter als 5 Jahre. Außerdem hat sie doch den geforderten Abstand.

Wenn der Nachbar einen Freiraum von 50 cm will, dann säge einfach die Äste am Stamm ab. Anschauen muß sich das Ganze ja dann dein Nachbar. Viel Spaß mit so einem Nachbarn!

da gibt es keinen mindestabstand, du darfst bis zur grenze machen was du willst

Aber unter justiz.bayern.de habe ich folgendes über Mindestabstände gelesen. Gewächse unter 2 Meter Höhe = Mindestabstand 0,5 Meter zum Nachbargrundstück. Gewächse über 2 Meter Höhe = Mindestabstand 2 Meter zum Nachbargrungstück. Aber wie schon geschrieben, was mache ich in meiner Situation?

0
@hobbygartler

versuch mal mit deinem nachbarn zu reden. im schlimmsten fall musst du die hecke sonst rausreißen

0

Läuft Metal Gear Solid 5 wirklich so flüssig auf Ps4?

Hier der Link eines Lets Plays: https://www.youtube.com/watch?v=mD275-GYyrM

Am besten vorspulen auf 10:10

oder liegt das nur an der einstellung des videos auf 1080p HD ?

...zur Frage

Nachbar will an Grundstücksgrenze Stellplatz bauen. Da steht seit 30 J. eine Hecke die 50% mir gehört. Hat er Chancen eine Genehmigung zu bekommen.?

...zur Frage

Bester Mindestabstand Hecke zum Parkplatz (Wurzelbildung, Fundament beschädigt)?

Bester Mindestabstand Hecke zum Parkplatz (Wurzelbildung)?

Hallo zusammen- ich baue im April neu auf meinem Grundstück. Mit geplanten 30 cm abstand zur Grundstücksgrenze soll der Parkplatz betoniert werden.

Wieviel Mindestabstand soll ich mindestens einhalten- Parkplatz zur Grundstücksgrenze ?

Wenn die geplante Hainbuchenhecke etwa 1,5 m hoch ist, sind dann 30 cm abstand Grundstücksgrenze zum Parkplatz zu wenig?

Bei zu geringem Abstand kann dann das Betonfundament durch wurzeln beschädigt werden?

...zur Frage

40jährige Hecke als Sichtschutz zum Nachbargrundstück einfach entfernt

Nachbar gestorben, neue Besitzerin vom Nachbargrundstück. Grundstückskauf erfolgte in den 50iger Jahren. Vom damaligen Nachbar zwei Jahre früher. Er hat sehr knapp an seiner Grundstücksgrenze eine ca 30m lange Hecke als Sichtschutz eingepflanzt. Meine Eltern haben seinerzeit mündlich vereinbart, dass das ok ist. Dadurch wurde von unserer Seite kein Schutz vorgesehen für ein Abrutschen der Erde für einen Höhenunterschied im Grundstück. Neue Besitzerin hat jetzt mitgeteilt, dass die Hecke für sie zu hoch ist (1,70) und hat diese nach vier Tage einfach total abgeschnitten. Gespräch nicht möglich. Wer hat Erfahrung in der Vorgehensweise und rechtlicher Handhabung? Wer muss jetzt für den Schutz des Höhenausgleichs aufkommen? Gibt es eine Handhabung gegen das Vorgehen der neuen Nachbarin? Wir haben in den letzten Jahren auf beiden Seiten die Hecke geschnitten und auf unserer Seite Erde angefüllt. Für die Nachbarseite sind keine Kosten entstanden. Für Hinweise sind wir sehr dankbar.

...zur Frage

Kann ich meinem Gartenzaun zum Nachbarn hin austauschen?

Folgender Sachverhalt (Thüringen)

auf unserer grundstücksgrenze befindet sich ein maschendrahtzaun von etwa 11 meter länge den wir ca. 1992 errichtet haben. es ist unser zaun. unser nachbar hat unmittelbar dahinter eine hecke gepflanzt (ohne einhaltung der mindestabstände - abstand beträgt ca. 30cm und die höhe über 2m) diese hecke ist allerdings in einem sehr misserablen löchrigen zustand. unser maschendrahtzaun hat bereits auf etwa 4m länge durch die hecke gelitten (an dieser stelle ist die hecke noch dichter an unserem zaun). da mit unseren nachbarn absolut keine regelung zu erreichen ist seine hecke dementsprechend einzuschmälern oder zu kürzen und er ständig uns durch diese löcher beobachtet (wir haben unmittelbar dahinter eine kleine sitzecke) möchten wir diesen zaun gern austauschen - allerdings nur auf diese 4m - und ihn mit einem kriecher-decker zaun ersetzen. dürfen wir das? das nachbarschaftsrecht und die bauverordnungsgesetze geben keine aussage dazu.

bitte um schnelle antwort

...zur Frage

Hecke auf der Grundstücksgrenze

Hallo, wir haben vor nun fast 6 Jahren ein Haus gekauft. Der Nachbar hat in Absprache mit dem Vorbesitzer vor weiß nicht wie vielen Jahren die Hecke auf die Grundstücksgrenze gesetzt. Die Hecke wird von den Nachbarn nicht mehr gepflegt und auch der Zaun in der Hecke ist morsch und kaputt. Wir haben schon mehrmals gefragt ob wir das erneuern können da beide Parteien Hunde haben und die sich überhaupt nicht grün sind, gibt nur Gekeife an der Hecke..aber keine Reaktion..wegen dem Kaputten Zaun ist meine halbe Seite schon mit Brettern zugestellt... Darf ich einen Sichtschutzzaun einfach vor die Hecke stellen??? Vielen Dank für Antworten im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?