Mindert es den Wiederverkaufswert wenn ein Auto viele Vorbesitzer hatte?

4 Antworten

Die Anzahl der Vorbesitzer bestimmt nur dann den Wert, wenn dir diese Anzahl etwas ausmacht. Vor allem sollte man versuchen herauszubekommen, warum es mehrere Vorbesitzer gab. Eine Tageszulassung auf den Händler und dann nochmal innerhalb der Familie vom Mann auf die Frau zugelassen: 3 Haltereintragungen, aber in Wirklichkeit ist nur eine Person damit gefahren.

Typische Sommerfahrzeuge wie der Opel GT haben nicht selten in kurzer Zeit viele Vorbesitzer: Es sind für viele echte Traumfahrzeuge, die dann unüberlegt gekauft und wenig gefahren werden und dann aus Kostengründen wieder verkauft werden. Oder vorn vornherein nur für einen Sommer gefahren werden sollen. Du planst ja anscheinend auch, das Auto nur 3-4 Monate zu fahren und der nächste Käufer steht dann vor einem Fahrzeug mit 4 Vorbesitzern.

Überprüfe lieber, wie schnell die Halterwechsel waren, immerhin ist das Auto schon 8 Jahre alt: Wenn der erste das Auto 7 Jahre lang hatte und im 8. Jahr der Halter 2x gewechselt hat, dann würde mich das eher stutzig machen, als wenn es der erste nur sehr kurz hatte und die beiden danach je 3-4 Jahre.

Und bedenke: Die Eintragungen in den Papieren sind lediglich die Halter! Ein 8 Jahre altes Auto mit 1 Halter kann durch mehr Hände gegangen sein, als eines mit 3 Haltern.


Zum Unfallschaden: Sobald Karosserieteile getauscht oder umfangreich instandgesetzt wurden, dann spricht man von einem Unfall, der auch den Wert des Fahrzeugs beeinflussen kann. Wenn nur die Stoßstange getauscht wurde, ist es zwar ein Unfall, aber einer, der den Wert kaum bis gar nicht beeinflusst.

Wenn ein Auto nicht aus Deutschland stammt, dann ist es in der Regel günstiger. Nach 8 Jahren dürfte der Unterschied aber minimal sein, weil es bei einem Gebrauchtwagen eher auf den Zustand ankommt als auf die Frage, ob bei einem vergleichbaren Fahrzeug für den deutschen Markt z.B. die Sitzheizung serienmäßig war und beim Importfahrzeug nicht.

Wer ein 8 Jahre altes Auto kauft , sollte sich über die Anzahl der Vorbesitzer nicht all zu viel Gedanken mehr machen. Bei dem beschriebenen Auto wundert mich allerdings der Umstand , dass es 3 Vorbesitzer gab , die allen Anschein kaum ein Auto benötigten...Zu deinen Fragen: " ja alle drei Dinge fließen in den Vk Wertverlust ein.. aber sehr geringfügig das darüber nachzudenken in deinem Fall kaum ins Gewicht fällt.Betreff des Kilometerstands bei 3 Vorbesitzern wäre zumindest Zweifel angebracht !!

Den GT aus 2008 gab es in Deutschland nicht. Der KM-Stand (vielleicht nur als Sommerauto gefahren) kann stimmen, würde mich aber schon stutzig machen.

Wenn der Unfallschaden fachmännisch (Griechenland ?) repariert wurde, spricht nicht viel dagegen. Du willst ihn auch nur kurze Zeit fahren, so kann es doch bei den Vorbesitzern auch gewesen sein.

Du musst aber sicher lange suchen wieder einen Käufer in Deutschland dafür zu finden. Also wirst du sicher finanzielle Einbußen hinnehmen müssen.

Also ich würde sehr gerne Auto-Designer werden...

... seit Kindesalter träumte ich davon Autodesigner zu werden .

jetzt bin ich ein 2er Schüler an einer guten Realschule der neunten Klasse und bin sehr Talentiert was das zeichnen von Autos angeht und wir haben hier eine sehr schöne Hochschule die Transportation Design untterichtet siehe Link (http://www.hs-pforzheim.de/De-de/Gestaltung/Master/Transportation-Design/Seiten/Inhaltseite.aspx) von dort stammt auch das Desing zum BMW I8

  1. Würde ich es mit meinen Allgemeinwissen (Mathe,Deutsch.....) bis zur Hochschule schaffen ??

2.Ich beschäftige mich sehr viel mit 3D programmen wie Autodesk Maya da solche auch in der hochschule benutzt werden reicht dass aus ??

3.Wie viel Zeit würde dass insgesamt in anspruch nehmen nachdem ich mein Abitur nachgeholt habe ??

  1. Welche Fähigkeiten oder Talente brauch ich noch dafür ??

Danke in voraus an die antwortenden !

...zur Frage

Darf die Autowerkstatt nachträglich die Kosten erhöhen?

Ich hatte vor ca. einem Monat einen kleinen Auffahrunfall. Ich bin rückwärts gefahren und dadurch einem anderem Auto leicht vorne rein. Zu sehen war ein Kratzer und nach Absprache mit der Werkstatt hätte der Schaden ca. 600€ gekostet. Da der Fahrer auf den Wagen angewiesen war, hat er diesen nicht sofort neu lackieren lassen. Heute habe ich einen Anruf von der Werkstatt erhalten und dann hieß es, dass der Stoßfänger doch mehr abbekommen hätte, als vorher gesehen wurde und nun muss dieser ausgetauscht werden und die Kosten liegen jetzt bei 1700€. Plötzlich ist es auch möglich dem Fahrer einen Leihwagen für die Reperaturzeit zu stellen und soll mich bitte bis morgen entscheiden, ob es der Versicherung gemeldet werden soll oder ob ich es selbst zahle.

Dürfen die jetzt tatsächlich einfach mal eben schnell beinahe das Dreifache von dem vorher genannten Preis verlangen?

Es ist eine Fachwerkstatt und da kann ich doch eigentlich davon ausgehen, dass die Schäden genau geprüft werden, bevor mir die Kosten genannt werden oder nicht?

Ich habe die vorherigen genannten Kosten von 600 leider nicht schriftlich, habe aber einen Zeugen, der dies bestätigen kann.

Ich meine wenn die Werkstatt von Anfang an gesagt hätte, dass es 1700€ kostet, wäre das okay gewesen aber jetzt nach beinahe einem Monat zu erkennen, dass der Schaden größer ist und den Preis beinahe verdreifachen finde ich wirklich dreist und das spricht meines Erachtens echt nicht für Professionalität.

...zur Frage

Gebrauchtwagen gekauft, wirtschaftlichen Totalschaden bekommen. Was tun?

Hallo, habe mir Anfang des Jahres über einen Freund einen Gebrauchtwagen vermitteln lassen. Mir wurde das Auto nur über Bilder gezeigt und von dem Freund beschrieben. Seine Beschreibung: "BJ 2011, 145tsd KM, Diesel, Tüv bis Ende 2017, 1Vorbesitzer, Auto ist in gutem Zustand, hat nur einen Mangel: Die Vorbesitzerin ist lt. dem Händler über einen Reifen gefahren und dabei ist der Kühler kaputt gegangen; der würde allerdings repariert werden, sofern ich es kaufen würde." Auf meine Frage hin, ob sich der Kauf denn dann lohnen würde hieß es: "Ja klar, ich bin Probe gefahren, das Auto fährt sich top und ist ja sonst in gutem Zustand. Wenn du mir nicht glaubst, kannst du den Wagen ja zur Dekra fahren und durchchecken lassen." Da ich eh keine große Ahnung habe, habe ich vertraut und das Auto mündlich gekauft. Als ich die Papiere zum Anmelden bekommen habe, ist mir aufgefallen dass die Beschreibung nicht auf die Daten in Schein und Brief passen- es ist ein Jahr älter& hat mehr KM. Ich hab das angesprochen und der Händler war so gütig 1000€ runter zu gehen. Nach der Anmeldung gab ich meinem Freund Schilder und Geld (8500€) mit &2 Tage später hatte ich dann das Auto. Es fuhr sich gut und bis auf drei Kratzer an der Stoßstange ist mir nichts weiter aufgefallen. Vor kurzem dann hatte ich einen ganz leichten Auffahrunfall mit minimalen Schäden. Ich fuhr in die Werkstatt in die das Auto schon immer ging und ließ es auf die Bühne stellen. Die Werkstatt teilte mir mit, dass Boden, Halterungen und Schrauben fehlen, ein Teil des Unterbodens gerissen und die komplette Motorhaube verzogen ist, Teile der inneren Stoßstange schon am Rosten sind, der angeblich reparierte Kühler verbogen ist und auch sonst das Auto (Zitat) "notdürftig zusammengeflickt wirkt". Die komplette Reperatur beläuft sich auf ca. 6000€ (Mein verursachter Schaden ca 300€). Der aktuelle Wert (ohne Schaden) beträgt ca. 5500€. Ich besitze keinen Kaufvertrag für den Wagen, er sollte nachgereicht werden und kam bis heute noch nicht, der Freund weigert sich den Wagen zurück zu nehmen und vom Händler fehlen mir sämtliche Kontaktdaten weil er Den Handel geschlossen und angeblich ausgewandert ist. Ich bin auf mein Auto angewiesen und weiss nicht, was ich tun kann und wer dafür nun haftet. Was kann ich nun machen?

...zur Frage

Ford Fiesta IV: Schlüssel lässt sich nicht codieren

Hallo Fiestafaher und alle die sich damir auskennen, da die Batterien meines Schlüssels seit längerem leer sind, kaufte ich mir 2 neue CR2016 Batterien. Nach dem wechsel wollte ich den Schlüssel neu codieren. Laut Bedienungsanleitung muss man de Schlüssel auf Stellung I bringen. Daraufhin soll die Kontrollleuchte ca. 30sek. leuchten. Und hier ist bei mir auch schon das erste Problem: Es leuchtet in etwa 5sek und geht dann wieder aus. Egal ob ich auf Stellung I lasse oder wieder zur Position 0 drehe. Was mache ich falsch? Wenn ich weitermache (trotz des Problems) und die "Pfeiltaste" halte bis sie blinkt und anschließend 3x die "Doppelpfeiltaste" passiert nichts. Die Leuchte blinkt auch nicht im Gleichtakt mit dem des Autos, wie in der Anleitung beschrieben. Wenn ich dann wie in der Bedienungsanleitung wieder den Schlüssel im Zündschloss umdrehe, um die Codierung abzuschließen, passiert nichts. Mir ist klar, dass mit den vielen vorherigen Zwischenfällen nichts passieren wird, aber probieren geht über studieren.Das Auto lässt sich jetzt immer noch nicht von außen per Schlüssel öffnen oder verschließen. Nur mit dem Türschloss. Also, was mache ich falsch? Was habe ich übersehen oder kann das nur eine Fachwerkstatt? Vielen Dank im Voraus:)

...zur Frage

Woher stammt dieser Rennwagen? Wer war der Fahrer? Welche Erfolge?

Unter folgenden Google-Suche seht ihr Modelle eines Rennwagens. https://www.google.de/search?hl=de&site=webhp&tbm=isch&source=hp&ei=S6roU6TqOKb4yQO_6oDQAw&q=avia+fuego&oq=avia+fuego&gs_l=mobile-gws-hp.3...2554.12460.0.13635.20.16.4.1.1.0.393.3467.0j6j6j3.15.0....0...1c.1.51.mobile-gws-hp..8.12.2520.0.nVBgS6i0jPY Da ich nur mein Klassiker, aus realen Gründen in diesem Stil umlakiert habe müsste ich mehr von der Historie wissen. Aber leider fuhr es in den Französischen Meisterschaften der 80er Jahre und daher ist es mit Deutsch alleine schwer mehr zu erfahren. Aussergewöhnlich ist der vermutliche Italo stil und das obwohl es in Frankreich gefahren ist, ein Französisches Auto ist und AVIA ein Schweizer Unternehmen ist. Die ersten Namen bezüglich des Fahrers die ich ergooglete klangen überhaupt nicht Italienisch, noch irgendwie sonst Südländisch. Wer weiß mehr über dieses Fahrzeug?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?