Minderjähriger schließt mit Smartphone ein Abo ab, muss ich jetzt zahlen?

2 Antworten

Da würde ich mich gar nicht drauf einlassen. Notfalls mit dem Rechtsanwalt drohen. Der Kleine ist nicht geschäftsfähig und die Eltern müssen nicht automatisch für seine Fehlttritte aufkommen. Dass die Herren auf das Geld nicht verzichten wollen ist klar, aber man muss ja nicht gleich nachgeben. Sie sind meines Wissens nach nicht im Recht.

Das Abo ist bereits gekündigt, aber die Forderung ist jetzt noch offen.

Nicht kündigen, widersprechen, und damit ist dann auch keine Forderung mehr offen.

Der Anbieter hat mir auf meine Email geantwortet, dass trotzdem gezahlt werden muss, da er ja das Vertragshandy nutzt, welches mein Vater ihm zur Verfügung stellt

Stimmt nicht.

Einfach der Rechnung widersprechen (schriftlich per Einwurfeinschreiben) und die Forderung nicht begleichen. Ebenso unverzüglich eine Drittanbietersperre einrichten lassen (§ 45d TKG).

Unbekannte Leute schreiben mir in Whatsapp. Ist das normal?

Ich habe vor einigen Tagen einen Mobilfunkvertrag abgeschlossen wo ich ein Handy dazubekommen habe. Gestern habe ich mir Whatsapp installiert und habe direkt eine Nachricht von einer mir unbekannten Person von vor einem Monat erhalten. Heute wieder eine Nachricht von einer anderen Person die ich nicht kenne. Ist das "normal", bzw. warum passiert das?

...zur Frage

Hab ich ein Abo auf meinem Smartphone?

Servus,

ich hab ein Samsung Galaxy S2 und bin mir nich sicher ob ich gestern ein abo beim surfen abgeschlossen hab oder nicht!? kann ich das irgendwie feststellen???

...zur Frage

Versicherung zahlt nicht da Kind unter 7

Ich bin Trennungspapa, noch ohne Sorgerecht. Mein Sohn, 6 Jahre, hat bei meinen Eltern beim Spielen eine teure Bodenvase durch Anstossen umgworfen und irreparabel beschädigt. Die Mutter meines Kindes hat seit er etwa 2 Jahre alt ist für ihn eine Haftpflichtversicherung. Meine Eltern, also seine Großeltern haben bei seiner Mutter, meiner Ex-Partnerin die Bekanntgabe der Versicherung gefodert und eine Kopie der Rechnung übersandt. Kurz danach kam ein Schreiben der Allianz dass sie den Schaden nicht übernimmt da das Kind unter 7 Jahren ist. Weiter heisst es da das Kind in der Zeit bei mir war und nicht bei seiner Mutter, konnte sie nicht auf sein Verhalten einwirken und muss daher auch nicht für den Schaden aufkommen, deswegen kann die Versicherung den Schaden nicht ersetzen.

Meine Frage ist, gibt es Möglichkeiten dennoch die Versicherung zum Ersetzen des Schadens zu bewegen? Denn warum schließt die Mutter eine Versicherung ab im Rahmen der Familienversicherung, extra für Schäden die das Kind evtl. verursacht wenn die Versicherung sagt unter 7 Jahren zahlt sie nicht? Und ist es nicht unerheblich wo sich das Kind bei wem zum Schadenszeitpunkt aufgehalten hat wenn eine Haftpflichtversicherung besteht?

Vielen Dank für die Zeit und Hilfe

...zur Frage

Handyvertrag - Zusatzoptionen unwissentlich gebucht?

Hallo alle zusammen,

Ich habe folgendes Problem: Ich habe einen Mobilfunkvertrag für Mobilcom-Debitel bei der Firma Logitel abgeschlossen. Hierbei habe ich unwissentlich Zusatzoptionen mitgebucht welche im Rechtstext des Vertrages stehen. Diese habe ich nie in anspruch genommen und bis jetzt auch nichts davon gewusst. Kann man gegen solche versteckten Kosten vorgehen? Bringt drohen mit einem Anwalt?

...zur Frage

Muss ich als Minderjähriger zahlen?

Ich habe vor kurzem mich bei einer Seite registriert (mit E-Mail und Telefonnummer) und habe während der Anmeldung nicht richtig aufgepasst und nun in der Mail gelesen ich hätte ein 12-Monate-Abo für 55,69 € gebucht...

Ich kann jetzt im Nachhinein mit Sicherheit sagen das der Schritt mit dem Aboabschluss für mich nicht ersichtlich war (die Beschreibung wirkte als würde DAS der Verdienst sein mit dem man auf der Seite Geld verdienen könne)

Natürlich habe ich sofort einen Kündigungsantrag gestellt welcher auch angenommen wurde. Der Haken an der Sache ist ich bin immernoch an den Vertrag gebunden und muss die Rechnung trotzdem zahlen (Widerruf nicht möglich).

Ich habe mich etwas erkundigt und herausgefunden das ich als Minderjähriger (15) begrenzt geschäftsfähig bin, und somit der Vertrag ungültig/nichtig ist (meine Eltern wissen nichts davon, würden aber auch nicht zustimmen = weiterer Grund für ungültig).

Ich könnte natürlich meine Mail-Adresse löschen um die "Spur" zu verwischen, jedoch mache ich mir etwas Gedanken da sie ja meine Telefonnummer haben (welche über meine Mutter läuft) und ihre "Drohung" (bei Nichtzahlung gerichtliche Hilfe) wahr machen würden z.B. Brief.

Ich bin ziemlich ratlos, insbesondere da heute die Zahlungsfrist abläuft.

...zur Frage

Unwissentlich Abo abgeschlossen

Hallo,

Ich habe unwissentlich ein Abo abgeschlossen auf einer Erotik Seite über Handy Internet. Ich kriege jetzt wöchentlich 3 Sms, dass bei der nächsten Rechnung ein Betrag von 9.99 Euro abgebucht wegen dieser unseriösen Seite. Ich hab diese Seite nie wissentlich angeklickt. Ich ignorierte die Sms aber sie hören nicht auf. Habe versucht Anbieter Adresse über Internet raus zu bekommen, aber nichts gefunden. Click.moblie ltd.sightX heißt der Anbieter.

Ich will unbedingt raus aus dem Abo. So schnell wie möglich. Was kann ich jetzt machen? Habe ein festen Handy Vertrag.

Ich bitte um Hilfe und keine blöden aussagen. Bitte helft mir.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?