Minderjährige bucht Pauschalurlaub ohne Erlaubnis der Eltern- Vertrag unwirksam?

17 Antworten


§ 107

Einwilligung des gesetzlichen Vertreters


Der Minderjährige bedarf zu einer Willenserklärung, durchdie er nicht lediglich einen rechtlichen Vorteil erlangt, der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters.
https://dejure.org/gesetze/BGB/107.html


§ 108
Vertragsschluss ohne Einwilligung



(1) Schließt der Minderjährige einen Vertrag ohne die erforderliche Einwilligung des gesetzlichen Vertreters, so hängt die Wirksamkeit des Vertrags von der
Genehmigung des Vertreters ab.


(2) 1Fordert der andere Teil den Vertreter zur Erklärung über die Genehmigung auf, so kann die Erklärung nur ihm gegenüber erfolgen; eine vor der Aufforderung dem Minderjährigen gegenüber erklärte Genehmigung oder Verweigerung der Genehmigung wird unwirksam. 2Die Genehmigung kann nur bis zum Ablauf von zwei Wochen nach dem Empfang der Aufforderung erklärt werden; wird sie nicht erklärt, so gilt sie als verweigert.


(3) Ist der Minderjährige unbeschränkt geschäftsfähig geworden, so tritt seine Genehmigung an die
Stelle der Genehmigung des Vertreters.



https://dejure.org/gesetze/BGB/108.html



Der Vertrag war also von Anfang an unwirksam. Folglich haben die AGB, welche von dir bestätigt wurden keine Wirksamkeit.


27

Habe ganz vergessen zu erwähnen. 

Zitiert habe ich das BGB.

0

Hallo,

es kommen eigentlich nur 2 Möglichkeiten in Betracht.

Möglichkeit 1, die hier auch schon beschrieben wurde: Die Eltern versuchen den Stornokosten über diesen Weg zu umgehen. Als Reiseveranstalter würde ich diese These auch erst mal in den Raum werfen.

Möglichkeit 2, die ebenfalls schon beschrieben steht: Der Vertrag ist unwirksam, mit gleichzeitig rechtlichen Konsequenzen. 

Bei der Buchung mehrerer Personen ist immer eine Person der Reiseanmelder, also der Vertragsnehmer gegenüber dem Veranstalter. Diese Person muss zwingend 18 sein. Dies wird entweder per Abfrage des Alters in der Buchung und/oder über die AGB bestätigt.

Daraus kann und wird der Reiseveranstalter Schadensersatzansprüche geltend machen.

LG, Chris

Der Vertrag selbst ist auf jeden Fall schwebend unwirksam. Wenn deine Eltern widerrufen ist der Vertrag selbst hinfällig.

Ich denke aber auch, dass du Schadenersatzpflichtig bist. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass der (einklagbare) Schaden 95 % des Reisepreises beträgt, aber ungeschoren wirst du da wohl nicht herauskommen.

Deine Eltern sollen mit entsprechender Begründung auf jeden Fall selbst widerrufen. Danach wird sicher eine neue Schadenersatzforderung des Reiseveranstalters kommen. Wenn ihr euch nicht einigen könnt, muss das ein Richter klären. Dann kommen auch noch Gerichtskosten dazu.

Der Reiseveranstalter wird seinen Schadenersatz dann 30 Jahre lang bei dir einfordern können. Sobald du Geld hast, wirst du zahlen müssen.

4

Danke für die Antwort!

1

In welcher Höhe sind Stornogebühren bei Flugreisen angemessen?

Weiss das jemand? Habe eine Reise gebucht wo mir die Stornogebühren ein bisschen hoch vorkommen!

...zur Frage

Pauschalreise .... Flug wurde umgebucht?

Hallo zusammen,

habe über das Portal abindenurlaub.de eine 14 tägige Reise bei FTI gebucht.....diese haben mir heute mitgeteilt, dass mein Flug von 06.06. auf den 07.06. verschoben wurde....der Reisepreis betrug 1612 Euro, FTI hat mir einen Preisnachlass von 70 Euro gewährt.....Meine Frage ist, ob es einfach so möglich ist den Flug zu verschieben und dann so einen geringen Nachlass zurück zu vergüten???

Vielen dank für die Hilfe

Manuel

...zur Frage

Darf ich mir mit 16 ein Handy für 800€ kaufen (saturn)?

Ich habe gelesen dass man alles, was mit schriftlichen Verträgen und Verpflichtungen zu tun hat. (Handykauf, Zeitungsabos, Kreditaufnahme usw.) Nicht machen darf. Aber was muss man bei einem handykauf unterschreiben? Über amazon muss man das ja auch nicht.

...zur Frage

Pauschalreise gebucht! STORNIEREN MÖGLICH?

Ich habe letzten Monat eine Reise fuer 3 Personen gebucht. Ich habe unterschrieben, bin also verantwortlich fuer alles. Nur das Problem ist, dass ein Kollege nicht zahlen kann. Eine Anzahlung wurde in Höhe von 10% gezahlt. Der Rest soll 4 Wochen vor der Reise gezahlt werden. Wir beide können zahlen, doch einer kann nicht. Wir haben keine Versicherung abgeschlossen. Ist es möglich eine Person zu stornieren? Welche Möglichkeiten Habe ich? Danke schonmal :)

...zur Frage

Stornierung einer telefonisch gebuchten Reise?

Hallo zusammen,

habe am 17.02.18 eine Reise telefonisch nach Mallorca gebucht. Habe diese Reise 5 Tage später storniert, nun soll ich 25% des Reisepreises zahlen. Die Reisebedingungen wurden mir aber erst mit der Reisebestätigung geschickt, aus der die Staffelung der Zahlungen hervor geht. Habe ich eine Möglichkeit die Stornogebühren zu senken? Für gute Hinweise wäre ich dankbar.

...zur Frage

Pauschalreise gebucht, anderes Hotel buchen?

Hey Leute, wir haben eine Pauschalreise gebucht und haben uns jetzt doch für ein anderes Hotel entschieden. Dürfen wir mit dem Flug der Pauschalreise ankommen/zurückreisen, dann aber in ein anderes Hotel fahren, das wir eigenständig ohne Veranstalter gebucht haben? Ja, das Geld wäre weg, aber ist das theoretisch möglich? Ich hoffe ihr versteht, was ich meine und danke im Voraus! Grüße, Caro :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?