Minderjährig Schulden gemacht, was ist wenn man volljährig wird?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Tatbestand der Beförderungserschleichung bleibt ja bestehen. Ist kein Geld zu holen, wird es zu einem Prozess kommen. Kann die Strafe nicht bezahlt werden, da kein Einkommen vorhanden ist, werden häufig Bewährungsstrafen und Sozialstunden verhängt.

Die Eltern sind auch raus aus der Sache, weil einem 17-jährigen durchaus klar ist, daß er für eine Bahn- oder Busfahrt Geld zu bezahlen hat.

Da bleiben die Schulden genau bei dem, der sie gemacht hat. Bis sie abbezahlt sind, in welcher Form auch immer.


Alles richtig! Zumal man ja mit 17 Jahren auch durchaus sich etwas dazu verdienen kann und dann seine Schulden begleichen könnte... 

0

Was möchtest Du wissen?