Mind Control Experimente in deutschen Psychiatrien?

4 Antworten

Hab mir dieses Video mal zu Gemüte geführt.
Fängt ja erstmal recht credible an, rutscht dann aber doch schnell in die Christen-Fundi propaganda Ecke. Angstmacherei.
Ein paar Punkte, die auffallen wenn man mal zuhört was diese Bonner kinderpsychologin sagt.

Es ist korrekt das MPS oftmals durch schwere, meist andauernde, Trauma in der (frühen) Kindheit ausgelöst werden. So wie quasi alle Personlichkeitsstörungen.
Es ist ebenfalls korrekt das es diese MKUltra Experimente gegeben hat. Das ist kein Geheimnis (mehr).
Wo allerdings das framing / aluhütchen propaganda anfängt ist folgendes: Der Begriff „Mind Control“. Auch so etwas ist definitiv ein Trauma das Persönlichkeitsstörungen auslösen kann. Nur, hier sollte man nicht (und wenn man mal GANZ genau hinhört sagt sie das ja auch nicht) hineininterpretieren das zB psychiatrische Institutionen oder gar der Staat das heimlich an vielen Menschen praktiziert.
Wovon sie in dem Kontext tatsächlich spricht ist psychischer missbraucht an Kindern. Gaslighting, Grooming - all diese Gebräuchen Begriffe und Praktiken des psychisches missbrauchs. Der unfassbar viel von Menschen angewandt werden die Kinder missbrauchen und dabei nicht erwischt werden wollen. Exemplarisch sexueller missbrauch; hier den Kindern einzureden das: sie es selbst schuld sind, es selbst so wollten, niemandem etwas sagen dürfen weil SIE sonst etwas Böses damit tun, ihnen eh niemand glaubt, sie dann ins Heim müssen bla bla bla. Wie das halt so läuft. Das IST essentiell „Mind Control“ - nur halt nicht Alu-Hütchen mäßig vom Staat oder anderen etablierten Institutionen betrieben. Sondern halt von Leuten die Kinder sexuelle missbrauchen. Sagt sie ja auch. Etwas verschwurbelt gemeinsam mit heimlichen nächtlichen Treffen zwar, aber naja.

Im Grunde genommen, in Summe, ein klassischer Fall von Fake News. Wahre Elemente und Mechanismen, clever irgendwie zusammengebastelt mit direkten oder implizierten Alu-Hütchen Gebabbel und Themen. Ersteres als Vehikel für die Botschaft ( fängt ja recht richtig und harmlos an) und dann der schwurbel angstmachkram plötzlich aus der linken Flanke. Mit diesen MKUltra Dokumenten - Einspielern um den ganzen mehr Glaubwürdigkeit zu verleihen. Obwohl das eine mit dem anderen im Grunde genommen nichts zu tun hat.

Ich denke, dass die Grundlage für eine dissoziative Identitätsstörung (so ist übrigens der richtige Terminus) nicht in Psychiatrien, sondern in der Kindheit der Betroffenen gelegt wird. Bspw. durch rituelle Folter.

Ich habe selbst in einer Psychiatrie gearbeitet und kann nur sagen, nichts dergleichen erlebt zu haben.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Offiziell haben die USA die MK ultra Experimente eingestellt seit längerer Zeit. Beteiligt daran war vor allem Grossbrittanien im Zusammenarbeit zwischen CIA und MI.

Das Video ist so unglaubwürdig, da weiß man gar nicht, wo man anfangen soll... Und ich hab's noch nicht mal angeguckt!

Christliche Produzenten. Eine angebliche Therapeutin, deren Vornamen und Referenzen wir nicht erfahren, die falsche Fachbegriffe benutzt und offenbar wenig Ahnung vom Krankheitsbild hat. Absolut einseitige Berichterstattung. Das Ignorieren absolut grundlegender Tatsache und der sich ergebenden Widersprüche...

Was möchtest Du wissen?