Millenium Drum kit schlecht?

2 Antworten

Hi, Sandwich3D! Ich stimme dem Kollegen zu, möchte aber noch etwas weiter differenzieren: Auf keinen Fall würde ich ein eDrum-Set für um die 200 Euro kaufen - egal ob Anfänger oder nicht, die Dinger sind einfach zu billig und das macht sich im Klang, den Sounds, den Möglichkeiten und eventuell auch dem Material (Pads, Rack) bemerkbar. Ich spiele zur Zeit leihweise im Proberaum ein Millenium 500 (glaube ich, kostete etwas über 400 Euro oder so) - da ist alles dran was man braucht und auch von einigermassen guter Qualität. Für Einsteiger oder auch "Spaßtrommler" ist das Set durchaus empfehlenswert aber es fehlt eben an der "professionellen" Ausstattung - wenn man schon einige Fertigkeiten am Schlagzeug hat, erkennt man sehr schnell die Grenzen des Gerätes. Zu Hause übe ich schon seit einigen Jahren auf einem Yamaha-Set der mittleren Preisklasse und im Vergleich zu dem Millenium liegen zwar nicht Welten dazwischen aber es sind doch einige für mich deutlich zu erkennenden Unterschiede und Feinheiten vorhanden. Wenn Du also nicht nur zum Spaß trommeln willst würde ich Dir mindestens zu einem Set für um die 1000 Euro raten - ansonsten kommst Du auch mit so einem Millenium klar - man muss halt wissen und akzeptieren, was man da kauft. Gruß Don

Jein. Das Preis/Leistungsverhältnis ist bei dem Millenium-Kram in der Regel sehr gut, aber die Schlagzeuge sind eben im untersten Preissegment angeordnet, und man kann für 200€ nicht genauso gute Schlagzeuge produzieren wie für 1000€.

Verglichen mit guten Markenschlagzeugen (man beachte das "gut", denn auch viele der großen Marken haben Billigserien, von denen nicht so viel zu erwarten ist) sind die Millenium-Teile schlecht, aber für das wenige Geld, das du für ein Schlagzeug von Millenium bezahlst, wirst du kaum etwas besseres finden (zumindest nicht neu).

Was möchtest Du wissen?