Militär Ränge

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

es ist in allen Ländern anders, aber immer irgendwie ähnlich. Grob gesagt gibt es die Unterteilung in Mannschaftsdienstgrade, Unteroffiziere und Offiziere. Bei der deutschen Bundeswehr. Das kannst du mit der Beamtenlaufbahn einfacher, mittlerer und gehobener Dienst vergleichen. Der Unterste Rang mit noch nichts auf der Schulter ist je nach Truppengattung z.B. Schütze, Jäger, Funker, Sanitätssoldat, Grenadier usw. Dann kommt Gefreiter, Obergefreiter, Hauptgefreiter und Stabsgefreiter. Das waren die Mannschaftsdienstgrade. Bei den Unteroffizieren unterteilt man noch einmal in welche mit und welche ohne Portepee. Ohne sind der Unteroffizier bzw. Fahnenjunger und der Stabsunteroffizier. Mit sind Feldwebel oder Fähnrich, Oberfeldwebel, Hauptfeldwebel oder Oberfähnrich, Stabsfeldwebel und Oberstabsfeldwebel. Alles was drüber ist, zählt zu den Offizieren, wobei man das auch noch mal unterteilt. Es fängt an mit Leutnant, Oberleutnant Hauptmann und Stabshauptmann. Dann folgen die Stabsoffiziere als da wären: Major, Oberstleutnant und Oberst. Und ganz oben stehen noch die Generäle. Angefangen vom Brigadegeneral, General Major, General Leutnat und dem General mit 4 Sternen. Das war es im wesentlichen. Bei der Marine ist genau die gleiche Gliederung, nur daß die z.T. anders heißen. Also anstatt Feldwebel, Oberfeldwebel usw. sagt man halt Bootsmann, Oberbootsmann usw. Und so ähnlich verhält es sich auch bei den Streitkräften anderer Nationen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kannst du bei wikipedia nachschauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?