Milford kühl & lecker Tee, warum nicht für Säuglinge und Kleinkinder empfohlen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, naschkatze78. Normaler Tee, ja, aber da er nicht überbrüht wird, können eventuell vorhandene Keime oder Schimmel nicht abgetötet werden, und da der Verdauungstrakt von Babys / Kleinkindern sehr empfindlich, noch in der Entwicklung ist, ist es eben nicht empfehlenswert, diesen Tee zu geben. Im Übrigen würde ich dir auch empfehlen beim Heißtee zu bleiben, welchen du eben abkühlen läßt bevor du ihn trinkst, denn K. & S. können auch Erwachsenen sehr zu schaffen machen, lG.

Danke schön für den Stern.

0

Den Kaltwassertees von Milford ist als Aromaträger Maltodextrin zugesetzt, das gern auch als Nahrungsergänzung für Leistungssportler eingesetzt wird - oder medizinisch, falls ein Kleinkind extreme Probleme bei der Gewichtszunahme hat.

Tip: Fruchttees kalt anzusetzen ist aber weniger revolutionär, als Milford das hinstellt. Du kannst auch einfach die Teebeutel von dem Tee, den deine Tochter so mag, für knapp 10 Minuten in gefiltertem, kaltem Wasser ziehen lassen. Das Ergebnis ist geschmacklich das gleiche wie beim Warmaufguss, nur die Farbe ist eventuell etwas schwächer. :)

Globuli: Dilution für Säuglinge und Kleinkinder?

In meiner Hausapotheke stehen seit Geburt meines Sohnes immer drei Globulisorten. Diese wurden mir für Säuglinge von der Hebamme empfohlen:

  • Chamomilla (D6): gegen Unruhezustände zB beim Zahnen, aber auch als Schlafhilfe bei Erkältungen
  • Nux Vomica (D6): gegen Bauchschmerzen und Durchfall
  • und Bronchobini: ab 6 Monaten bei Erkältungskrankheiten und als Schleimlöser (Packungsbeilage)

Für Kleinkinder wurde mir seltsamerweise D12 empfohlen - niedriger dosiert als D6 (!). Wie ich nun in einer anderen Frage erfahren habe, sind bereits in D6 keine Wirkstoffe mehr enthalten bzw. wirken gar nicht auf Kinder. Weiterhin, dass viele homöopathische Mittel, die bei Säuglingen empfohlen werden, starke Giftstoffe enthalten (zB Virbucolzäpfchen).

Darum hier meine Fragen:

  1. Welche Dilution darf ich bereits bei Säuglingen jeweils verwenden, ab welchem Alter erhöhen?
  2. Welche Globuli empfehlt ihr für jeweils Säuglinge und Kleinkinder in der Hausapotheke
  3. Welche Erfahrung habt ihr mit Globuli bei Säuglingen und Kleinkindern gemacht?

Ich bedanke mich schonmal herzlich für eure Antworten!

...zur Frage

Eure Lieblingstees?

Ich trinke wirklich sehr gerne ungesüßten Tee, mag es aber nicht allzu gerne, wenn sie sehr sauer und bitter sind. Warum auch immer aber ich weigere mich diese zu süßen xD
Habt ihr bestimmte Tees zu empfehlen? Was trinkt ihr am liebsten?
LG

...zur Frage

Darf man Kleinkindern Rooibos Tee zu trinken geben?

Oder ist da Teein bzw. Koffein drinnen? Oder irgendwelche anderen Inhaltsstoffe für Kleinkinder schädlich sind?

...zur Frage

Muss man einen Teebeutel unbedingt mit kochendem Wasser aufgießen?

Auf dem Verpackungshinweis am Teebeutel steht: Beutel unbedingt mit sprudeldnd kochendem Wasser aufgießen muss. Nur so erhält man ein sicheres Lebensmittel.

Ich mache mir aber oft einen Tee mit Wasser, das schon etwas ausgekühlt ist. Warum muss es unbedingt kochen?

...zur Frage

Kann ich das Innere in Teebeuteln essen?

Hallo Fremde(r)!

Ich würde den Teebeutel von der Kamille gerne essen, würde das gehen? Wäre das schlimm? ..

...zur Frage

Dolce Gusto vs Nespresso vs Vollautomat

Ich bin am hin- und herüberlegen. Nespresso ist wirklich lecker und wirklich teuer. Dolce Gusto auch nicht viel günstiger. Beim Vollautomaten sind zwar die Verbrauchskosten günstiger, aber die Wartungskosten höher.

Milch: Der Gedanke an eine Trockenmilchkapsel macht mich nicht so sehr an, da ist die CitiZ & Milk eindeutig im Vorteil, auch aus hygienischer Hinsicht, denn sie benutzt keinen Schlauch.

Bei der Dolce Gusto krieg ich keinen kalten Milchschaum, ebenso nicht bem Vollautomaten, was für mich natürlich das i-Tüpfelchen wäre, denn ich trinke meinen Kaffee lauwarm. Hab mir vor 3 Tagen im Media Markt die Zunge verbrannt (tut immer noch weh heul) und auch in Lokalen muss ich regelmäßig 10 Min. warten bis der Kaffee für mich trinkbar ist. Andererseits kann ich natürlich auch einfach normale kalte Milch nehmen, es ging ja bisher auch. :-)

Senseo und Tassimo kommen nicht in Frage. Wir hatten zwar die Senseo 2, der Kaffee aus den neuen Sensos schmeckt mir nicht, irgendwie haben die was verändert, das dem Geschmack abträglich ist. Tassimo ist übel zu putzen und Kakao und Tee würden wir niemals in der Maschine machen. Geschmacksrichtungen brauchen wir nicht.

Nun meine Frage(n).

Hat schon mal irgendjemand in Bezug auf Geschmack und Preis direkt verglichen bzw. die Betriebskosten ausgerechnet? In Frage käme ein Vollautomat bis m

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?