Milchstau bei Hündin

4 Antworten

Dann geh mir ihr zum Tierarzt und lass es sich nicht quälen. Ohne dass man etwas tut, wird es nicht besser, nur schlimmer. Ich weiß keinen besseren rat. Ob es andere besser wissen als ich kannst du auch nicht wissen. Also Tierarzt um rat fragen "Hallo lieber Tierarzt, wird nicht besser trotz Antibiotikum, Wird dunkelblau, was nun?"

Entschuldige bitte den Vergleich, bei einer Mutter(Mensch) macht man bei Milchstau umschläge aus gekühltem Quark. Versuch es doch einmal. Quark aufstreichen (Brustwarze) und dann mit einem Verband abdecken, damit die Hündin den Quark nicht abschlabbern kann.

Wenn du das Geühl hast, dass dein Tierarzt das nicht in den Griff bekommt, geh zu einem zweiten. Manchmal ist es besser, sich eine zweite Meinung einzuholen.

Meine Hündin ist grade scheinschwanger und mein kleiner Kater nuckelt an ihren Zitzen kann esgefährlich werden wen der Kater die Milch von meiner Hündin trinkt?

...zur Frage

Warum legt sich meine Hündin nicht hin?

Meine Hündin hat 5 Welpen entbindet, sie legt sich aber nicht hin, so bekommen nicht alle Welpen etwas von der Milch ab und die die was abbekommen müssen vielleicht mit dem Rücken auf dem Boden trinken. Was nun?

...zur Frage

Ist es normal dass die Brustwarzen bei der Hündin dick und hart werden wenn die Welpen weg sind?

Meine Freundin hat eine Hündin mit 5 Welpen aus Polen von ihrer Familie mitgenommen. Die Welpen waren 9 Wochen alt und wurden jetzt vermittelt. Die Schwester meiner Freundin war mit der Hündin dann beim Tierarzt und der hat der Hündin eine Tablette gegeben, damit irgendwas mit der übrigen Milch bei der Hündin passiert. Nun sind ihre Brustwarzen dick und hart, bzw dort wo vorher die Milch war. Normal durch die Tablette?

...zur Frage

abstillen meiner Hündin

Hallo!

meine Hündin hat 6 4 Wochen alte Welpen und lässt diese nicht mehr an ihr Gesäuge, die kleinen fressen inzwischen auch ganz kräftig Welpenfutter. Ich versuche immer die Mama zu überreden zu säügen, allerdings bekomme ich sie höchstens 1bis 2 mal am tag dazu wirklich liegen zu bleiben. Laut eines TA reicht auch das Welpenfutter jetzt für kleinen. auch mit der mama ist alles in ordnung also kein mIlchstau entzündung etc. Allerdings hat die Mama soviel Milch das sie nach ca. 2h wieder zu tropfen bekginnt. Aber sie lässt die kleinen nicht ran und ich weiß jetzt nicht was ich tun kann um meiner Hündin zu helfen. Was kann ich tun, damit die Milchproduktion zurückgeht?

lg Leah

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?