Milchschorf wegbekommen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Fenja72,

das Phänomen Milchschorf beschäftigt viele Eltern! In unseren Foren zur Babypflege fragen viele Mamas (auch mit Kindern, die schon länger aus dem Babyalter raus sind), wie sie den Milchschorf wegbekommen.

Unsere Expertin für die Babypflege, Katrin Simon, weiß: „Die Ölkur ist in der Tat kompliziert und langwierig in der Handhabung; aber eine Möglichkeit.“ Sie erklärt außerdem: „Sie können jedes Öl verwenden, sogar das Olivenöl o.a. aus der Küche. Sehr gute Erfolge zeigt Klettenwurzelöl.“ Ansonsten müsse man eher auf den Zeitfaktor setzen. Bei einem dreijährigen Kind wären dann auch spezielle Shampoos möglich - dazu könne der Arzt Auskunft geben, so Frau Simon.

Gern kannst du auch unseren Facharzt für die Hautpflege, Prof. Dr. Dietrich Abeck in seinem Forum befragen. Du findest es auf unserer Startseite unter dem Button Expertenforen in der rechten Spalte.

Alles Gute und viel Erfolg!

Liebe Grüße von

rund-ums-baby.de

Ich kenne nur die Methode mit Mandeloel, mehrere Stunden oder über Nacht auftragen und dann in der Badewanne einweichen mit einem feinen Kamm vorsichtig ablösen. Meist geht nicht alles auf einmal weg, man kann es ach Stück für Stück vom Rand her versuchen, statt alles einzusauen.

Ich hatte die Köpfe meiner Kinder mit Olivenöl eingeschmiert, Mütze drauf, ne ganze Zeit einwirken lassen und dann ganz vorsichtig mit einem Kamm entfernt... Alle mit einmal gehen nicht weg, aber nach ca. 3 "Prozeduren" müsste es funktionieren. Wenn du es nicht allein wegbekommst, geh mal zum Arzt...

bei richtiger pflege bekommen babys sowas garnicht. mit zwei jahren schon garnicht. suche einen guten hautarzt auf und lass es behandeln.

putzfee1 06.02.2012, 08:00

Da muss ich dir widersprechen, wenn es wirklich Milchschorf ist, ist es eine Vorstufe der Neurodermitis. Die meisten Babies bekommen allerdings Kopfgneis, was häufig verwechselt wird. Aber auch das ist vollkommen normal und wird durch noch im Körper vorhandene Androgene der Mutter ausgelöst. Mit mangelnder Hygiene etc. hat beides gar nichts zu tun! Hier kannst du dich informieren:

http://de.wikipedia.org/wiki/Milchschorf

0

mit Befelka-Öl Abends auf Tupfen und am nächsten Tag aus Kämmen nicht raus Kratzen, sonst vermehrt sich der schorf!

Was sagt der Kinderarzt denn dazu?

Olivenöl hilft....man muss nur gutes finden!

was sagt denn der kinderarzt dazu?

Was möchtest Du wissen?