Milchprodukte nach Weisheitszahn OP wieder essen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich weiß, dies ist ein umstrittenes Thema. Einige Zahnärzte/Kieferchirurgen empfehlen, in den ersten Tagen nach der Operation generell auf Milchprodukte zu verzichten.
Andere halten sie für ungefährlich, so lange keine Antibiotika eingenommen werden.
Besser ist es, an den ersten 2 Tagen nach der OP auf das Trinken von Milch verzichten. Nahrungsmittel, in denen Milch enthalten ist z.B. Pudding, sind unbedenklich.
Nach dem Milchtrinken solltest Du vorsichtig den Mund spülen, um Ablagerungen zu vermeiden.
Falls Du ein Antibiotikum einnimmst, lies bitte den Beipackzettel. Häufig wird die Aufnahme bestimmter Antibiotika durch Milch herabgesetzt, dies steht allerdings im Beipackzettel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da der Milchzucker im Mund durch Bakterien in Säure umgewandelt wird,  sollte man nicht gleich Milch und Co. verzehren. Aber auch die Säure selbst in Joghurt und Co. kann die Wunde angreifen. Warten noch bis morgen, dann sehe ich keine Probleme.

Bis dahin ist die Wunde ja soweit verheilt, dass die Säure nicht mehr die Wunde angreift.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonnymurmel
02.03.2017, 13:45

Zur Info:

Irrtümer über Weisheitszähne:

Nach einer Weisheitszahn-OP darf man keine Milchprodukte essen

Stimmt so nicht.

Patienten sollten in den ersten beiden Tagen nach dem Eingriff zwar keine Milch trinken, Milchprodukte wie Joghurt oder Käse können aber bedenkenlos konsumiert werden.

Falls Antibiotika eingenommen werden, muss allerdings tatsächlich komplett auf Milchprodukte verzichtet werden.

Quelle: Aushang Kieferchirurgie in Heidelberg

1

Du hast recht ;-)

Wenn es dir so gut geht und du kein Antibiotika einnimmst- spricht gar nix dagegen.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?