Milchprodukte fördern Krebs?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Definitiv Nein!

Wennn sie jetzt den Standardspruch bringt das Milch die Nahrung für Kälber und nicht für Menschen ist......

Überlege warum sich in Mitteleuropa ein Menschenschlag durchgesetzt hat der auch im Erwachsenenalter Milch trinken kann. Das ist eine Besonderheit und nur dadurch zu begründen das ihnen die Milch einen besonderen Überlebensvorteil gab.

Das wäre nicht der Fall wenn Milch krank machen würde....

Genau!! und sehr! gute Antwort, LG.

3

Einer der gefühlt tausenden unnötigen Sprüchen mit denen Veganer um sich werfen.

Milchprodukte sind nicht krebserregend, nein sie sind sogar sehr wichtig für den Menschen wegen ihren Inhaltsstoffen (z.B Kalzium)

in den Ländern wo am meisten Milch getrunken wird gibt es die meisten Knochenbrüche durch Osteoporose

wenn dass mit dem Calcium aus der Milch stimmen würde, gäbe es diese Fakten nicht

0
@educare

Könnte aber auch daran liegen das dort die meisten älteren Frauen leben......

0

Milchprodukte fördern Krebs?

Nein. Sowas erzählen nur Ideologen aus der Veganerlobby. Man versucht halt mit allen Mitteln Tierprodukte schlecht zu machen. Milch ist gesund!!!

Hör nicht auf diese veganistischen Lügen!

Ich esse immer gerne quark. Meine Freundin sagte, milchprodukte sind krebsfördernd. Stimmt das??? 

Nein. Esse weiter Quark. Quark, Zwiebeln, Leinöl, mit Löffel umrühren und ab auf die Butterschnitte: So sieht ein schön gesundes Abendbrot aus.

Nein stimmt nicht.

Sie soll dir bei ihrer nächsten wilden Behauptung mal die Studie zeigen, in der das (seriös!!) nachgewiesen sein will.

Wäre dem so, könntest du dir sicher sein, dass wir in den Regalen unserer Supermärkte nicht mal Kekse mit Milchpulver fänden.

Hallo 

Zuerst einmal eine kurzen Überblick:

Milch ist nicht so gesund ( bei vielen Verzehr) wie alle denken, vor allem nicht die Industrielle Milch, da sie immer wieder hoch erhitzt wird,(Vitamin Verluste) damit sie für den Verbraucher länger haltbarer wird. 

Z.B : Der Zuckerbaustein Galactose der in der Milch enthalten ist (Galactose + Glucose = Milchzucker Lactose) begünstigt mehrere Krankheiten (Knochenschwund,Bluthochdruck,Arteriosklerose,Diabetes - die Liste ist lang) Das Galactose Molekül im Körper löst Entzündungsreaktionen und oxidativen Stress aus. 

Milch weg lassen ?? NEIN 

Du solltest eher auf Bio Milch achten bzw auf Milchsorten die wenig Industriell verarbeitet sind. 

Aber achte auch trotzdem darauf das du nicht mehr als 200 bis 400ml Milch jeden Tag trinkst. 

Wie gesagt es wird zu jedem Produkt immer wieder VOR und NACHTEILE geben. Nur du selbst kannst entscheiden ob du es machst oder nicht.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und bei Fragen stehe ich sehr gerne zur Verfügung

aja und ich habe Oben nur ein paar Sachen erwähnt, wenn ich alles reinschreiben würde dann naja .... viele viele Seiten zu lesen ;)

Für das, was Du über Galaktose schreibst, gibt es keinerlei wissenschaftliche Belege.

Das Gegenteil ist richtig, Galaktose gilt als Heilzucker.

Viele Sportler nehmen Galaktose zur besseren Fitness ein.



Quelle: Dr. Kurt Mosetter und Wolfgang A. Simon: "Zucker, der heimliche Killer"

3
@Klarmann

Ja es wird immer wieder andere geben die was anderes behaupten jeder muss es selber entscheiden ob er es annimmt oder nicht ;) 

0
@sportlife1

?? " Galaktose verursacht Krebs" ist eine extreme Außenseiterthese, vermutlich ohne jeden wiss. Beweis.

Das ist wohl nur ein neues Gerücht aus der Veganerküche.

Wenn Du sowas an Laien erzählst, dann sollte das nicht mit so einem Belehrungston erfolgen, daß der glaubt, es sei "etabliertes Wissen".

1

Und wie passt die Antwort zur Frage? Nicht wirklich.

Milch ist nicht krebserregend. Und Milch ist vor allem nicht so ungesund, wie viele neuerdings (!) denken. Das Problem ist, dass viele Leute nur partiell verstehen, was sie so lesen.

1

In der Milch die wir kaufen können (von schwangeren Kühen) befinden sich  verschiedene Hormone, wie Östrogene, Progesteron und Wachstumshormone, was für die Erwachsene nicht besonders gesund ist.

Bei Männer kann Milch das Risiko für Prostatakrebs erhöhen (ist bewiesen). Ein Glass Milch am Tag ist jedoch kein Problem.

Die Milchprodukte sind viel gesünder als die Milch und die kann man ohne bedenken verzehren.

Einige Infos auch hier: http://krebs-tumoren.de/ernaehrung/

.

ohne Bedenken nicht, denn sie enthalten Casein, Hartkäse am meisten und das IGF-1 ist auch immer dabei

0

ja, Brust-, bzw. Prostatakrebs haben in erster Linie damit zu tun, generell Tierproteine sind die Ursache

Aaah Ja, nach welcher Studie?

....und warum hat meine vegane Nachbarin Brustkrebs?

0
@Ursusmaritimus

ich kenne deine Nachbarin und ihre Essgewohnheiten der letzten ca. 30 Jahren nicht, frag sie, ob sie früher Milch/Produkte eingenommen hat

in der Fachwelt ist die Verbindung zwischen Milch und Brust- bzw. Prostatakrebs bekannt, es sind so genannte hormonbedingte Krebsarten

besorge dir das Buch "The China Study" un leis es, inzwischen gibt es eine Übersetzung auf Deutsch und kostet um EUR 18,00

0
@educare

Stimmt, sie ist gestillt worden, da kommt es sicher her.

Das Buch werde ich später mal googeln, aber ich spreche nur leidlich Englisch, also muss ich auf die deutsche Übersetzung warten. Sollte es allerdings im Kopp Verlag verlegt werden verzichte ich wohlwollend auf die Lektüre.

0

So ein Quark.

allles fördert krebserkrankungen , kommt immer darauf an welche pressemitteilungen man liest .

krebsanfällig sind alle menschen , nur sind einige leider ernst davon betroffen . mein mutter verstarb an leberkrebs , lebte normal und ohne alkohol = gelbsucht !

Trotz Zensur: Quark ist ein sehr wertvolles Lebensmittel. Er wird nur durch den Veganismus schlechtgeredet um die Leute von Tierprodukten wegzureißen.

Trotz Zensur

Können hier wieder einige nicht die Wahrheit vertragen und lassen richtlinienkonforme Beiträge zensieren?

2
@Omnivore14

Allerdings. Ich habe in einem anderen thread 5x geschrieben: Für die Behauptung "Tierprodukte führen zu Krebs" gibt es keinen wissenschaftlichen Beleg.

FÜNFMAL wurde das gelöscht, obwohl KEINE Richtlinie verletzt wurde.

Im thead hier konnte der Vegansupport den Satz "Schädlichkeit von Quark ist ein Veganmythos" nicht ertragen.

Bewertung hierzu muß man sich denken...

1
@Klarmann

Da könnte e d u c a r e dahinter stecken. Mit früherem Namen amidon, frontmotor FCKOS usw.

2
@Mandibula

Danke Mandibula. Selbstverständlich ist es educare, der wohl 100 Löschanträge täglich stellt. Und einen Vegansupporter hat, der das mitmacht. 1A-Fachbeiträge von Ingenieuren, ja Professoren, wo die Autoren Stunden geopfert haben, werden auf diese Weise gekillt. Es lebe die Ersatzreligion.

2

Was möchtest Du wissen?