Milch kocht immer über, was tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

So einen Milchklopfer habe ich auch, habe mir aber folgendes angewöhnt. Gleicher Topf,mit kaltem Wasser ausgespült (so brennt nichts an) auf passende kalte Kochplatte gestellt und eingeschaltet. Die Zeit beim ersten Mal merken und später den Kurzzeitwecker benutzen. Viel Spaß. Man sollte eine "Reaktionszeit" berücksichtigen.

Es gibt ein rundes Emailleteil, das man mit in den Topf legt, das fängt vor dem Überkochen an zu klappern, sodass man noch rechtzeitig reagieren kann. Ich bin aber beim Milch kochen beim Herd stehen geblieben, solange dauert es ja nicht.

Man kann auch einen kleinen Teller reinlegen oder noch besser -wie engelhaar schreibt- dabei stehen bleiben.

0

Bei Waschbär.de gab es früher den Milchklopfer. Der ist aus Glas und klopft wenn die Milch anfängt zu kochen. Vielleicht gibt es diesen noch irgendwo.

man sollte halt,wenn man milch kocht am kochtopf bleiben und nicht irgendwo staubwischen.sind doch nur ein paar minuten,nur nach dem übergehen hat man mehr arbeit mit dem abwasch.

Wenn man den Topfrand mit Butter einreibt, kocht die Milch nicht über.

So mache ich das auch immer:-))

0

So mache ich das auch immer:-))

0

Mein Tipp wäre den Topf vor dem Kochen von Innen mit weicher Butter einreiben.

Ein Tip aus Omas Tip-Ecke. Ein Teelöffel Zucker in die Milch geben, dann kocht sie nicht mehr über.

Was möchtest Du wissen?