Milch auf wasser ergibt selbe Menge wie auch getrennte abmessen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt das Phänomen der "Volumenkontraktion", wenn du unterschiedliche aber miteinander mischbare Flüssigkeiten mischt, ergibt sich häufig ein kleineres Volumen. Das ist zB bei Wasser und Alkohol so.

Milch basiert zum größten Teil auf Wasser und ich glaube nicht, dass dieser Effekt hier in beobachtbarem Maße auftritt.

Was ich aber für möglich halte, ist dass du beide Flüssigkeiten in unterschiedlichen Temperaturen vorliegen hast. Wenn sich diese angleichen, hast du auch unterschiedliche Volumina.

200 ml bleiben 200 ml
Kannst ja selber mal testen also erst getrennt und dann zusammen schütten

100 + 100 = 200.

An der Konsitenz ändert sich gar nichts.

Ich hab das noch nie so gemacht wie Du.

Was hat das mit der Konsistenz zu tun?

0

200 ml bleiben 200 ml.

Egal was du da reinfüllst.

Egal was du da reinfüllst.

Wie soll man denn das verstehen?

0
@bartman76

Du darfst dir ein Bienchen eintragen, weil du das mit der Volumenkontraktion gewusst hast.

0
@exxonvaldez

Darum gehts hier ja nicht. Ich kann nur nicht nachvollziehen, wie ein Volumen gleich bleiben kann, wenn man "egal was" dazu gibt.

0
@bartman76

Ist doch logisch, dass das Volumen gleich bleibt, egal ob es 200 ml Milch, Kaffee, Tee oder Teer oder Luft oder Sand ist. Es sind immer 200 ml.

Genau wie 1 kg immer 1 kg ist, egal ob Blei oder Federn.

0
@exxonvaldez

Das Volumen verhält sich nicht wie die Masse. Während letztere konstant ist, ist erstere zB von der Temperatur abhängig.

Aber gut darum ging es mir bei meiner Frage nicht. Ich hatte deine Aussage falsch verstanden und das erschien mir absurd.

0

Was möchtest Du wissen?