Milben im Hühnerstall

3 Antworten

Wenn die Chemiekeule nicht hilft, wird es wohl eine Quelle geben die nicht erreicht wird. Also, Quelle ausfindig machen und dann nochmal richtig. Mehr kann ich dir leider auch nicht helfen. :)

Wenn man die Rote Vogelmilbe erstmal im Stall hat wird man sie nie wieder los, man kann sie nur zeitweise unterdrücken. Diese kleinen Biester sind nicht zu unterschätzen, wenn sie überhand nehmen saugen sie den Hennen so lange das Blut aus bis diese an Blutarmut sterben.

Eine einfach zu handhabende und auch relativ billigte Lösung ist der einsatz von Lava-Urgesteinsmehl. (Handelsname: "Biolit"). Das ist ein ziemlich feiner Staub, die einzelnen Körner sind allerdings so scharfkantig, dass sie den Körperpanzer der Milben zerstören.

Mit dem Gesteinsmehl kann man die Aufstallung einstauben. Wen die Hühner nachts auf ihren Stangen sitzen kann man es auch über die Tiere streuen. Ein Sandbad mit Gesteinsmehl wird von den Hennen hervorragend angenommen. Das bringt fürs erste die Milben wieder unter Kontrolle. Das Biolit findet man bei jedem besseren Landhändler.

Eine länger anhaltende Lösung ist der Einsatz von Fossil Shield. Das ist im Grunde nichts anderes als Gesteinsmehl, das man mit Wasser anrührt und dann auf die Aufstallung sprüht. In der Regel ist nach so einer Behandlung für ein halbes Jahr Ruhe.

kammerjäger

Der macht auch nichts anderes, als zur selben Chemie zu greifen, die frei verkäuflich ist .

0

Was möchtest Du wissen?