Wie muss ich die Aufgabe lösen?

1 Antwort

Preiselastizität der Nachfrage ist ja definiert als dQ/Q / dP/P oder dQ/dP * P/Q. Wenn man das ausrechnet kommt man auf -1,5 und das würde ja auch Sinn machen, da man das bei CD-Funktionen am Exponenten ablesen kann.

Wie schnell kann ein Mensch(80kg) fallen? Kmh und?

Ab welcher höhe sprich ab wieviel kmh kann es tödlich werden Danke

...zur Frage

C++ Aufgabe, Integralrechnung?

Hallo, meine Aufgabe ist es ein C++ Programm zu schreiben, welches das bestimmte Integral der Funktion (x^2 +2) in den Grenzen [-2,3] berechnen soll. Das habe ich auch geschafft. Anschließend soll das Integrationsintervall in N Teilintervalle unterteilt werden, was ja auch nicht schwer ist. Nun soll ich aber im zweiten Teil der Aufgabe die Fläche mithilfe der Obersumme und der Untersumme berechnen. Die Funktion ist ja von [-2,0] streng monoton fallend und schneidet die y achse bei 2 und ist streng monoton steigend von [0,2]. mein Ansatz: Ich denke dass man die Obersumme und die Untersumme mithilfe von einer Schleife lösen kann, bin allerdings etwas ratlos, vielleicht kann mir ja jemand helfen :)

...zur Frage

Casio fx-85DE Plus Gleichung lösen Dritten Grades

Fogendes zu meinem Taschenrechner ich brauche das demnächst. Ich muss mit meinem Taschenrechner beispielsweise die Funktion f(t)=0,008t^3-0,28t^2+2t+25,6 die Stellen berechnen an denen es f(t)=18 ergibt. Hoffe ihr könnt weiterhelfen wie ich das ganze machen kann. Habe in der Bedienungsanleitung nichts finden können.

...zur Frage

Wahrscheinlichkeitsrechnung: Parameter n und p berechnen

Guten Tag, Ich schreibe morgen ne Mathe Klausur und kriege das berechnen von Parameter n und p nicht so richtig hin. Aufgabe: 4% der männlichen Bevölkerung sind farbenblind, wie groß muss eine Gruppe sein, damit mindestens einer farbenblind ist oder 2) mindestens 5 Mein Problem liegt nur beim zweiten Aufgaben Teil, den ersten schaffe ich durch die Solve Funktion Laut Lehrbuch muss ich das durch die binomcdf Funktion lösen, die hat mein Taschenrechner aber nicht Zu Parameter P: Gibt es da eine andere Möglichkeit das zu lösen als mit einem GTR Taschenrechner?

...zur Frage

Wie berechne ich die volkswirtschaftlich optimale Menge?

Hallo liebes forum,

ich stehe auf den Schlauch bei folgender Aufgabe:

Ich soll die optimale Menge und den dazugehörigen Preis berechnen. Gegeben habe ich durch die Aufgabenstellung jeweils einmal die inverse Nachfrage- und Angebotsfunktion. Außerdem wurde im Text noch gesagt, dass zusätzliche Kosten von 1EUR pro Einheit anfallen. In der Aufgabe zuvor sollte ich eine 2. inverse Angebotsfunktion aufstellen, die die zusätzlichen Kosten (also diese 1 EUR) berücksichtigen. Darauf basierend sollte ich halt die optimale Menge und den optimalen Preis berechnen.

Ich weiß dass man die optimale Menge durch die Gewinnfunktion ermitteln kann, indem man diese ableitet und 0 setzt.

Nun weiß ich aber nicht wie ich dieses ''Wissen'' hier anwenden soll, weil mich diese neue inverse Angebotsfunktion verwirrt und ich nicht weiß, wie ich auf die Erlös- und Kostenfunktion komme (um die Gewinnfunktion zu berechnen)

Ich hoffe jemand versteht mein Problem. danke im voraus

...zur Frage

Ansätze zum Lösen?

So eine Aufgabenstellung hatten wir noch nie im Unterricht und ich finde überhaupt keine Ansätze zum Lösen. Hat jemand eine Idee? Aufgabe: Ein Brückenbogen überspannt einen 50 m breiten Geländeeinschnitt. In A und B setzt der Brückenbogen senkrecht an den Böschungen auf(vgl Abbildung). Wählen Sie ein geeignetes Koordinatensystem, bestimmen Sie eine ganzrationale Funktion 2.Grades und berechnen Sie die Höhe des Brückenbogens. (Auf dem Bild die Abbildung zu der Aufgabe) Ich weiß nur wie ich hinterher die Höhe des Brückenbogens bestimme, bei dem Rest weiß ich grade gar nichts mehr :/ Bedanke mich schonmal, LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?