mikrojob.. hilfe

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt steuerrechtlich einen grundsätzlichen Unterschied zwischen MINI- und MIKRO-Job.

  1. MINI-Job

Beim MINI-Job führt der Arbeitgeber Steuern ab, so dass man bis zu 450,00 € pro Monat verdienen darfst, die somit nicht nochmal versteuert werden müssen. Hat jemand 2 oder mehr MINI-Jobs, darf die Summe der verschiedenen Einkünfte die 450,00 € nicht übersteigen, da man ansonsten Einkommensteuerpflichtig wird.

  1. MIKRO-Job

Beim MIKRO-Job führt der Arbeitgeber (oder Vermittler) KEINE Steuern ab und überlässt dies laut AGB dem Arbeitnehmer, der nicht als Angestellter, sondern als eine Art Freiberufler gilt. Einkünfte aus MIKRO-Jobs sind ab einem Betrag von 256,00 € pro JAHR (!!!) steuerprlichtig.

Siehe auch folgenden Link (grauer Kasten auf der rechten Seite): http://www.aktiv-online.de/feierabend/detailseite/news/mikro-jobs-wie-sie-unterwegs-ganz-leicht-etwas-geld-verdienen-koennen

Schöne Grüße! ChrisH72

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

450€ das wirst du mit microjobs aber nicht zusammenbekommen keine angst^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
blabla12341234 26.03.2013, 12:46

doch glaub shcon ich hab viel freizeit und langeweile :-P

0
deepi 26.03.2013, 12:47
@blabla12341234

Trotzdem nicht. Glaub mir. Die haben das so eingerichtet das man sein Lebensunterhalt damt nicht verdienen kann. Auch dir doch nen richtigen Job als Kassierer bei Real oder so. Da Verdienst du sicher 450€ im monat

0

Bis 450 Euro im Monat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
blabla12341234 26.03.2013, 12:45

bist du dir auch ganz sicher? und danke :-)

0

Was möchtest Du wissen?