Mikrofon nimmt zu leise auf?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du willst den Sound Deines Verstärkers aufnehmen, was verbohrte Computerfreaks natürlich nicht verstehen können, da muss es gleich ein Interface und ein Aufnahme-Programm, auch noch gratis, sein.

Ich nutze sei Jahren Tonträger und die Maschinen in die sie passen. Bänder, Mini Disc, Digi-Bänder, heute Speicherkarten auch günstige "Handyrecorder", darauf habe ich die Originale, die ich egal wo aufspielen und bearbeiten kann.

Das SM57 eignet sich hervorragend zur Abnahme vom Gitarrenlautsprecher; alternativ gäbe es selbstverständlich auch heimische Produkte von AKG oder Sennheiser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie bereits von @nurlinkehaende erwähnt, wundert es mich ebenfalls, eine E-Gitarre mit einem Mikro aufzunehmen. Ansonsten könnte das Mikro eine Phantomspeisung von 48 V brauchen. Die kann der PC nicht liefern und das funktioniert auch nur mit einem XLR-Kabel. Ist nur eine Vermutung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alsooooo...

1. E-Gitarre nimmt man normalerweise nicht mit einem Mikro auf.

2. Wenn du auf das shure Mic bestehst, gehe ich höchstwahrscheinlich davon aus das es 48V Phantomspeisung braucht.
Habe mein Sax Mic auch direkt an meinen PC angeschlossen und den "Fehler" gehabt, dann hab ich mir immer mehr equip besorgt, bis ich irgendwann ein Tonstudio aufgebaut habe... 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

E-Gitarre mit dem Mikro?

Wie wäre es damit den Ausgang der Gitarre mal direkt als Eingang in die Soundkarte zu verwenden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoermirzu
01.12.2016, 08:17

Wer einen gut klingenden Gitarrenamp hat, wird mit einer Standard-Soundkarte nicht warm und schon gar nicht glücklich!

0

Ich würde nie direkt über den Pc-Mikrofoneingang gehen. Kauf dir besser ein ordentliches Interface (Focusrite oder sowas ) dann gibts auch keine Probleme. Klingt doof, spart einem aber (auf dauer) jede menge ärger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hast du denn für ein Shure-Micro?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurde wohl schon alles gesagt...

- Audiointerface, gibt auch Kleinmixer von Behringer, welche man per USB am PC anschliessen kann.

- evtl. Phantomspeisung 48V (kommt auf das Mikro an)

- mit der Positionierung des Mikrfones vor dem Amp noch etwas experimentieren (Stativ?)

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?