Mikrofon für Rap und Gesang?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also wenn du das NT2A schon/noch hast, würde ich bestimmt nicht den Schritt zurück machen zum NT1A. Die Leute bewerten da auch immer relativ zum Preis und daher ist das NT2A schon besser, auch wenn die Bewertung vielleicht nicht ganz so perfekt ausfällt. Zum anderen bewerten viele Laien das NT1A einfach gut, weil ihre Idole das nutzen und gut finden oder weil einfach jeder gut drüber redet.

Für 300€ gibt es ansonsten noch das Rode NT1. Gutes Micro, auch für deinen Zweck geeignet, aber das NT2A ist hier immer noch besser. Ansonsten mal das Rode NT1000 anschauen, dass ist mal abgesehen von den vielen Einstellungsmöglichkeiten des NT2A sehr ähnlich.

Auf der Bühne bist Du auf jeden Fall mit einem dynamischen Kleinmembran Mikro besser bedient. AKG bietet mehrere Modelle hoher Qualität zu passablen Preisen. Music Store, Thomann, Musik Produktiv, ...

Okay mit AKG habe ich noch überhaupt keine Erfahrungen gemacht. Kannst du mir da ein bestimmtes empfehlen?

0
@DaBozZ

AKG P3, P5, D5, D7, ... Besonders vielseitig ist das C1000, ein Kondensator Mikrofon, das aber auch mit einem 9V-Block gespeist werden kann, falls keine Phantomspeisung greifbar ist..

0
@hoermirzu

Okay aber ich nehme in einem Studio auf. Sind diese Mikros dann nicht ein bisschen falsch?

0
@DaBozZ

Die sind schon für eine Bühne ausgelegt. Gerade wenn du wirklich in einem Studio aufnimmst, bist du mit anderen besser beraten.

0
@DaBozZ

In welchem Studio muss man seine Mikrofone mitbringen? - Doch nur in Fetzenfirmen!

0
@DaBozZ

DaBozz, selbstverständlich nicht.

In professionelle Sudios bringt man Teile, die den Charakter des Sounds ausmachen, mit. Kein Tonmeister im Studio wird dir ein Mikro aufzwingen, das Deinen Eigenheiten nicht entspricht.

Überlasse die Mikrowahl im Studio getrost dem Ton-Ing,! - Sollte ja keine Bottle-Party (jeder bringt mit, was er so zu Hause hat) werden.

0

Was möchtest Du wissen?