Mikrofon für Pranks mit Reichweite und Kamera?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Generell hat ein Mikrofon gar keine Reichweite. Ein Mikrofon nimmt nur die Druckunterschiede direkt an der Membran auf.

Damit du allerdings nicht jedes unerwünschte Umgebungsgeräusch aufnimmst gibt es da die Möglichkeit ein Mikrofon mit einer bestimmten Richtcharackteristik zu nutzen. Omnidirektionele Mikrofone (Kugel) nehmen den Schall von allen Seiten auf. Für dich also keine gute Option. Eine Acht nimmt den Schall von vorne und hinten auf. Auch nicht so gut.

Eine Niere nimmt den Schall von vorne auf. Das ist schon eher was du benötigst. Super Niere ist noch enger und Hyperniere ist sehr eng.

Für TV- und Filmproduktionen hat der "Angler" (Boom-Operator, Tonassistent) meistens ein Hypernierenmikro an seinem Tonarm.

Aber das ist auch das Problem. Das Mikro muss immer genau auf den Gegenstand oder die Person gerichtet sein, die du aufnehmen willst, sonst läuft dir einfach jemand "aus dem Ton herraus".

Leider sind die Unterschiede zwischen den Richtcharakteristiken gar nicht so krass, wenn man es in Zahlen liest. Eine Hyperniere ist zu den Seiten hin nur ca. 6dB unempfindlicher als eine Kugel. Für Dialog an einem leisem Set ist das OK, aber auf der Straße mit vorbeifahrenden Autos nicht gut genug.

So musst du das Mikro für ein optimales Ergebniss so nah wie möglich an deinen Akteur bringen. Deswegen macht sich der Tonassistent ja auch die Mühe mit diesem Tonarm.

Eine andere Alternative wäre ein Richtrohrmikro. Das ist wirklich sehr eng. Aber auch das musst du, weil es so eng ist, nachführen. Um das zu machen brauchst du ein sehr leises Stativ. Sowas ist recht teuer. Aber wie in einem Agentenfilm, einfach ein Richtrohr in der Zeitung versteckt zu haben und es dann mit der Hand herumzuschwenken, klappt so einfach nicht.

Lies doch hier einfach mal Punkt 4 durch:

https://shuredeutschland.wordpress.com/2015/06/03/shure-myth-busters-legenden-rund-ums-mikrofon-unsere-top-5/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde an deiner Stelle es so machen das der "logvogel" oder Gegenstand oder irgendwo ganz nah dran ein kleines Mikro liegt oder eine Kamera!
Außerdem würde ich darüber nachdenken wirklich nur pranks und vlogs zu machen!
Werden pranks immer in bleiben?
Wenn interessieren vlogs von Menschen die man nicht kennt nichtmal berühmt sind? Bei vlogs solltest du drauf achten das es entweder episch, spannend, oder für alle lustig ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Richtmikrofon müsste deinen Anforderungen entsprechen. Kann dir Sennheiser als Hersteller empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gorgisean
24.08.2016, 00:07

Funktioniert das auch für weite Entfernung ?

0
Kommentar von djstini
24.08.2016, 19:17

jo das ist das besondere an einem Richtmikrofon

0

Was möchtest Du wissen?