Mikrobiologischer Befund, großes Fragezeichen?!

4 Antworten

Hallo, Ich war beim Arzt wegen der Jugendschutz Untersuchung und da hat sich halt heraus gestellt das ich etwas Blut im Urin habe und mein Hausarzt hat mich zum Urologen geschickt. Nun habe ich 2 Fragen: 1. Ist dieser Befund schlimm, also brauch ich Angst zu haben? 2. Wie wird der Urologe in der Praxis Vorgehen, also was wird der Arzt tun? Dankeschön im Vorraus und ein schönen Tag noch :)

Erhöte leukozyten( abwehrstoffe) sind gut das heist es kommt von bakterien oder viren Resistenz auf veschiedene antibiotika deutet auf virus Keimzahl ist etwas erhöht aber eigentlich mittelmässig (wegen antibiotikaresistenz)

Diese Antwort ist einfach Quark!

  1. erhöhte Leukos im Urin sind nicht "gut"
  2. Resitenz im Antibiogram bedeutet nicht "virus"
  3. die Keimzahl ist sogar ganz ordentlich erhöht.

wenn man offenbar wenig Ahnung hat, sollte man evtl. einfach mal den Schnabel halten und nicht Hilfesuchenden durch seinen hirnlosen Senf zusätzliche Unsicherheit geben.

1
@moepeinszwo

Alter was laberst du für einen quark bei antibiotikaresistenz ist die chace das es ein virus ist sehr hoch

0
@moepeinszwo

@moepeinszwo :Du hast völlig Recht. Deine Antwort ist gut ,Dein Kommentar richtig. Es gibt leider viele User die völlig ahnungslos sind aber meinen, ihren Senf an jeder Stelle zugeben zu müssen. Ob Charly allerdings weiblich ist, weiß ich nicht.

0
@Noderster

Das Antibiogramm, aus welchem eine eventuelle Resistenz herauszulesen ist, bezieht sich auf das jeweils getestete Bakterium...

Wenn Sie allgemein darauf hinaus wollen, dass bei Nichtansprechen einer vermuteten Infektion auf eine antibiotische Therapie eine virale Genese in Betracht gezogen werden sollte, ist das natürlich korrekt. Allerdings wäre das im Bereich der Harnwegsinfektionen sehr untypisch und deckt sich nicht mit den Angaben des Fragenden.

Mir scheint eher Ihnen fehlen bereits die entsprechenden Grundlagen um sich qualifiziert äußer zu können.

1

ruhig blut!

Das wird schon nichts schlimmes sein, die testen dich vermutlich einmal durch um alle eventualitäten abzuklären, mach dir keine sorgen.

Dein Hausarzt wird sich die Befunde anschauen und dich (hoffentlich) über das darauf folgende Vorgehen aufklären. wenn er das nicht tut und du fragen hast, stell diese unbedingt bei deinem arzt. Teile ihm auch deine Bedenken und ängste mit, dein arzt weiß, wie er darauf eingehen kann.

dir trotzdem ein schönes restliches Wochenende und wie gesagt: Nur kein Stress, das ist zu großer wahrscheinlichkeit nichts schlimmes!

Hoher Leukozyten wert wegen den Zähnen?

Da ich am 5. um die vorgegebene Uhrzeit nicht Online sein kann, habe ich die Hoffnung das der Dr. meine Frage lesen und gegebenenfalls antworten wird.

Vor kurzem war ich beim Hausarzt weil ich seit 6 Monaten Temperatur (wechselnd zwischen 38 und 39,2 grad) habe. Der Arzt nahm mir Blut ab und sprach den Befund zu Hoher Leukozyten wert aus (zu viele Weise Blutkörperchen). Er meinte ich solle mir die Zähne Behandeln lassen da es daran wohl liegen würde.

In wie fern trifft das zu? und ..

Ich habe eine Panische Angst zu einem Zahnarzt zu gehen (Seit 16 Jahren habe ich auf Grund schlechter Erfahrung keinen Fuß mehr in einer Zahnarzt Praxis gesetzt)

deshalb meine Zweite Frage, was hätte das für folgen wenn ich nicht zum Zahnarzt gehen würde?

...zur Frage

laut blutbild erhöhte leukozyten aber nicht krank

Hallo Ich War gestern Beim blutabnehmen,Am montag abend Hab Ich einen joint Mit paar Freunden geraucht,heute Hab ich Die blutergebnisse bekommen,Meine leukozyten Sind etwas erhöht Ohne Das Ich Mich krank fühle,können Die Erhöhung Der leukozyten vom thc Am Vorabend kommen?

...zur Frage

nach sepsis verstorben , war hydronephrose schuld?

Hallo , es fällt mir schwer darüber zu schreiben aber es ist mir wichtig antworten zu erhalten ! Unser Sohn wurde nur 15 Tage alt. Er verstarb plötzlich und unerwartet an einer fulminanten sepsis mit anschließendem multiorganversagen. Die Ärzte und wir haben noch 5 Std gekämpft weil der kleine merkte das wir da sind . Wir haben ihm die Spieluhr vorgesungen , die kleinen Hände gehalten und so sehr gehofft das er es schafft. Aber sein kleiner Körper war zu schwach und er wurde mir zum Sterben auf den Arm gelegt :-( es ist und bleibt ein Alptraum !!! In der Schwangerschaft wurde eine hydronephrose links festgestellt aber dieser Hinweis wurde nicht im Mutterpass vermerkt und mir wurde auch die weitere behandlungs - Wichtigkeit nicht mitgeteilt . Im Nachhinein habe ich viel darüber gelesen . Es kommt wohl häufiger bei Jungs vor und ist in den meisten Fällen nicht schlimm ... Aber unser Sohn hat die sepsis aufgrund des Harnstaus Links bekomnen. Die Niere war 3 mal so groß . Wenn es im Mutterpass gestanden hätte hätte man doch einen Ultraschall nach der Geburt veranlasst , oder !?! Ich habe per Kaiserschnitt entbunden ( also von da her gab es keine vaginalen Bakterien o.ä. )
Weiß jemand ob sowas zwingend eingetragen werden muss oder ob der Befund wirklich ' nicht so wichtig ' war ?! Wenn der Befund bekannt gewesen wäre dann hätte alles sicherlich einen anderen Verlauf genommen ! Keiner weiß ob unser Kleiner trotzdem schwer krank geworden wäre , aber dennoch wäre er anders behandelt worden ... Über antworten wäre ich sehr sehr dankbar !!!

...zur Frage

Wie unterscheidet man Hashimoto von einer "normalen" Schilddrüsen Unterfunktion?

Hallo, bei mir wurde im Alter von 13 Jahren eine Schilddrüsen Unterfunktion festgestellt und ich muss L-Thyrox 75 zu mir nehmen. Ich wurde bei diversen anderen Ärzten gefragt ob bei mir Hashimoto ausgeschlossen wurde, konnte diese Frage aber nie beantworten, da ich mit meinem Hausarzt bis jetzt nicht darüber gesprochen habe. Gibt es da Spezielle Blutwerte (erhöhte Leukozyten o.ä.) an denen man das erkennen kann und hätte mir mein Hausarzt gesagt wen ich Hashimoto hätte ? Vielen Dank für Antworten :D

...zur Frage

Erhöhte Leukozyten: Welcher Facharzt für zuständig?

Hallo,

ich habe einen erhöhten Leukozyten Wert. Gibt es dort einen Facharzt, der dafür Experte ist oder muss man das mit dem Hausarzt besprechen?

Mein Hausarzt hat Blut abgenommen und die Werte waren erhöht.

...zur Frage

Wie schlimm sind meine erhöhte Blutwerte?

Hallo zusammen, ich bekomme seit Monaten die Medikamente Sertralin, Mirtazapin und Doxepin verschrieben. Ich muss morgens 100mg Sertralin und abends 100mg Doxepin mit 45mg Mirtazapin zusammen einnehmen. Genau so hat es mir mein Arzt verordnet, weil meine Depressionen, Schlafstörungen und vor allem die Sehnsucht nach Opiaten besonders sehr schwer sind. Ich komme eigentlich auch gut klar mit den Medikamenten, hab meine 6 Stunden Schlaf und bin auch tagsüber gar nicht müde etc. Aber jetzt ist Folgendes passiert: Am vergangenen Freitag habe ich eine ganze Flasche Wodka und eine halbe Flasche Jack Daniels alleine gekillt und hatte am Ende 3,8 Promille und wurde mit der Polizei ins Krankenhaus gefahren. Dort war ich bis heute. Wurde heute Mittag entlassen. Ich muss erwähnen, dass ich gelegentlich ganz schön hohen Puls hab zwischen 130 und 150, aber eher nicht regelmäßig. Als sie bei mir Blut abgenommen haben, waren alle Blutwerte okay [b]bis auf:[/b] (ich weiß, dass ich auch unwichtige Kleinigkeiten dazu genommen habe, aber ich bin mal ausführlich, Angst macht mir Creatinkinase und Leukozyten [eventuell Herztumor?])

Kalium (3,6 - 5,5) [u][b]2,9[/u][/b] Creatinkinase 37 Gr (20 - 171) [u][b]527[/b][/u] Leukozyten (4,00 - 9,00) [u][b]12,89[/u][/b] pH /POCT (7,360 - 7,440) [u][b]7,332[/u][/b] O2-Sättigung /POCT (95,0 - 98,9) [u][b]91,7[/u][/b] Basenabweichung /POCT (-2,5 - 2,6) [u][b]-6,6[/u][/b] Standard-Bloarbonat /POCT (22,0 - 26,0) [u][b]19,9[/u][/b] Kalium /POCT (3,6 - 5,5) [u][b]3,1[/u][/b] Glucose /POCT (70 - 130) [u][b]131[/u][/b] Lactac /POCT (0,5 - 2,2) [u][b]5,7[/u][/b] Carboxyhämoglobinfraktion /POCT (0,5 - 1,5) [u][b]1,8[/u][/b] Oxyhaemoglobinfraktion /POCT (94 - 98 ) [u][b]89,2[/u][/b]

Der Rest war normal. Ich war auch heute beim Hausarzt und der hat gesagt, dass dies ja nur eine Momentaufnahme war und es liegt höchstwahrscheinlich daran, dass ich einfach zu aufgeregt war, daher die erhöhte Creatinkinase. Aber ich sollte gegen den 09.02.2014 (kommenden Montag in einer Woche) wieder zur Blutabnahme kommen nur um sicher zu gehen. Bis dahin soll ich bloß keinen Alkohol mehr trinken und Allgemein nichts anderes nehmen außer natürlich die oben genannte Tabletten. Aber dazu kommt noch was anderes: Ich habt oft ganz leichte, wirklich sehr leichte aber spürbare Schmerzen im Herzbereich, habe überhaupt keine Kondition und muss schon wie ein Schwein schnaufen wenn ich nur unsere Treppen hochsteige. Mir fällt gelegentlich, aber relativ regelmäßig das atmen etwas schwer aber ich bin daran auch schon gewöhnt. Und seit den letzten paar Tagen die ich im Krankenhaus war, leide ich unter "Nachtschweiß". Ich wache jeden Morgen so richtig schweißgebadet auf, mein T-Shirt und die Bettdecke sind komplett durchnässt das finde ich wirklich nicht mehr normal. Aber sonst geht es mir eigentlich relativ ganz gut. Ich wollte fragen, ob ich mir große Sorgen machen soll oder eher beruhigt sein kann, dass ich wirklich nichts ernstes habe? Danke für jede Einzelne Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?