Mikro (Rode NT1-A) und Mixer (Behringer XENYX 302USB) rauschen?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erstmal zu deiner Clip-LED. Dass die nicht leuchtet, ist gut. Clip bedeutet, dass das Signal auf dem Kanal zu laut ist. Daher auch das Leuchten, wenn du alles voll aufdrehst. Im normalen Betrieb sollte diese LED aus sein.

Zum Rauschen: Wie du schon richtig geschlussfolgert hast, liegt es nicht am Micro. Was bleibt noch übrig? Das Pult. Ist nicht wirklich verwunderlich bei dem Preis, dem Hersteller und der damit verbundenen Qualität. Da rauscht es eben. Zusätzlich liefert das Pult nur 15 anstatt der geforderten 24-48V Phantomspannung.

Ich empfehle gegen das Problem: Gescheites Equipment kaufen. Kein Behringer und am besten ein Audio-Interface. Ich rate zum Focusrite Scarlett 2i2. Ist nicht nur schick an zu schauen, sondern auch Qualitativ sehr gut und rauscharm.

Mein erster Gedanke war: Phantomspeisung aus. Geht aber beim Xenyx 302 USB nicht... aber dann hab ich mir das doch nochmal angeschaut. Das "Mischpult" bietet nur 15V Phantomspeisung; lt. RØDEs Bedienungsanleitung (die man übrigens vorher ruhig lesen darf) brauchst du aber 24 oder 48 Volt für dieses Mikro, andernfalls kann es zu Einschränkungen im Dynamikumfang kommen - die sind ja bei dir vorhanden, denn der Dynamikumfang beschreibt im Prinzip den Abstand zwischen Rauschen und maximalem Signal.

Das Rauschen an sich ist aber auch noch ein durchaus mögliches Behringer-Problem...

Hierfür bleibt dir dann wohl nur, eine externe zwischensteckbare Phantomspeisung dazuzukaufen - z.B. die Behringer PS 400 (ich bin kein Fan von Behringer, aber da das "Mischpult" ja auch von denen ist, kannst du damit nicht mehr viel kaputt machen, obwohl das Grundrauschen wahrscheinlich zumindest nicht besser wird). Oder das Behringer zurückzugeben und ein Mischpult mit 48V-Phantomspeisung zu kaufen.

Sebi1512 19.08.2014, 12:21

Das heißt ich muss das PS 400 noch kaufen und habe dan immer noch ein rauschen? Wie hoch ist das rauschen dan noch? Ich habe außerdem bemerkt das mehrere Leute mit dem exakt selben Eqip arbeiten ohne rauschen, wie ist das möglich?

0
jijft 19.08.2014, 12:28
@Sebi1512

Seltsam, wenn ich bei Google nach den beiden Produkten suche, finde ich nur Leute, die dasselbe Problem haben.

Wenn du die Chance hast, ist es besser, das Xenyx zurückzugeben. Kauf dir das Focusrite, das Monster1965 empfohlen hat, oder alternativ ein anderes kleineres USB-Interface mit Mikrofoneingang; achte aber diesmal auf den Wert der Phantomspeisung und nimm einen anerkannt vernünftigen Hersteller.

Ein gewisses Grundrauschen hast du immer. Im Idealfall ist es aber so gering, dass man es nicht hört. Dafür braucht man vernünftiges Equipment - und leider sind viele Behringer-Geräte (vor allem mehrere hintereinander) schon eher dem Bereich Rauschgeneratoren zuzuordnen. Deshalb wirst du zwar das Problem mit der Phantomspeisung gelöst haben, aber nicht wirklich rauscharm arbeiten können.

0

WEG zum Umtausch mit dem 302 USB. Ich habe das 1202 USB, rauscht auch. Behringer ist für einfache Live-Auftritte prima. Zum Recorden nicht geeignet. Dazu kommt dass die 15 Volt einfach nicht ausreichen. Zurück damit und ein Audio-Interface nehmen . Wenn das Geld knapp ist dann reicht dieses aus:

Tascam Interface: Tascam US-122 Mk2 www.thomann.de/de/tascam_us122mk2.htm?offid=1&affid=1&subid=235648&subid2=Tascam+US-122+Mk2&origin=boost&gclid=CjwKEAjw9LKeBRDurOugs43jnlgSJACUXqHxrtkOGhlxUMG0X4BP2e4WwFVaEfDetQ0HgKkLKgNrwBoCa_3w_wcB

Was möchtest Du wissen?