Migrationshintergrund?

6 Antworten

Hallo, mach dir keinen Kopf! Du hast einen deutschen Pass und das macht dich zu nem deutschen Staatsbürger, die Staatsbürgerschaft kann dir nicht mehr genommen werden weil du durch deine Bürgerschaft unbefristet hier bleiben darfst. Für Straftaten die du auf deutschem Boden begannen hast wirst du selbstverständlich hier in Deutschland dafür belangt und nicht wo anders, du wirst höchstens eine Geldstrafe oder Haftstrafe (je nach Schwere des Vergehens) bekommen aber keine Abschiebung, das können die auch gar nicht weil du rechtlich gesehen deutsche/r bist.

Okey , weil ja meine mutter türkin ist hab ich es mir gedacht.

Weil im internet steht die wo Migrationshintergrund haben können abgeschoben werden .

2
@Slipkntgirl

Ne das spielt absolut gar keine Rolle welche Nationalität deine Eltern haben, solange du über einen deutschen Pass verfügst und somit die deutsche Staatsbürgerschaft hast, kann dich keiner wegschicken! Ich habe auch Migrationshintergrund (Mutter kommt aus Ukraine, mein Vater aus Aserbaidschan) aber ich bin hier in Deutschland zur Welt gekommen hab auch die deutsche Staatsbürgerschaft und keiner hat das Recht mich irgendwo weg zuschicken wohin auch? Ich hab weder die ukrainische weder die Aserbaidschanische Staatsbürgerschaft.

0
die Staatsbürgerschaft kann dir nicht mehr genommen werden

Doch, kann sie.

Sobald eine zweite Staatsbürgerschaft vorliegt, kann die deutsche auch aberkannt werden, wenn man entsprechend viel auf dem Kerbholz hat.

2
@Kristall08

Ja das mag wohl sein, aber wenn man nie eine andere Staatsbürgerschaft außer die deutsche hatte, kann man auch nicht abgeschoben werden! Aber grundsätzlich ist es nicht so einfach die Staatsbürgerschaft zu verlieren, da müssen schon extrem schwerwiegende Straftaten vorliegen um das zu veranlassen! Das könnten unter anderem Sachen wie z.B Gefährdung der Allgemeinheit sein. Für z.B ladendiebstahl oder Körperverletzungen kann man seine Staatsbürgerschaft nicht einfach so verlieren! Und wie schon erwähnt für Delikte die auf deutschen Boden begannen wurden, können auch nur hier verbüßt werden (wenn es zu einer Strafe kommt) den man unterliegt dem Rechtssystem von dem Land, in dem man sich aufhält bzw. Wohnt!

1
@Dg31one

Ja, wenn man noch nie eine andere hatte. Dann ginge es nicht.

Aber so....

0

Art. 116 Grundgesetz:

"Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt"

Das Aufenthaltsgesetz (Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet (AufenthG)) in § 54:

"(1) Das Ausweisungsinteressse ... wiegt besonders schwer, wenn Ausländer
1. wegen einer oder mehrerer Straftaten rechtskräftig zu einer Freiheits- oder Jugendstrafe von mind. 2 Jahren verurteilt wurden oder Sicherungsverwahrung angeordnet wurde
2. ... wegen einer oder mehrerer vorsätzlicher Straftaten gegen das Leben, die körperliche Unversehrtheit, die sexuelle Selbstbestimmung, gegen das Eigentum (sofern Freiheitsstrafe), Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte."

Wenn Du die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, bist Du kein Ausländer und kannst nicht abgeschoben werden. Welche Straftat Du begangen hast und welches Urteil Dich erwartet weißt Du selbst am Besten.

Woher ich das weiß:Recherche

Hallo,

wenn jemand Straftaten begeht, kann die deutsche Staaatsangehörigkeit aberkannt werden.

Niemand darf dadurch staatenlos werden.

Heißt geht bei Menschen mit mehr als der deutschen Staatsangehörigkeit.

Auch wenn ich deutsche vater habe und in deutschland geboren bin ?

Ich werde mein türkische Staatbürgerschaft abgeben.

1
@Slipkntgirl

Wenn du die türkische abgibst nicht

Aber da geht es nicht um sachen wie diebstahl sondern zb spionage für ausländische geheimdienste

1

Verhalte dich einfach gesetzeskonform, dann brauchst du dir darüber keine Gedanken zu machen,

Hast wohl was ausgefressen und fürchtest Dich nun vor einer Abschiebung?

Weil Du einen deutschen Vater hast, kann Dir das nicht passieren, damit giltst Du für immer als Deutsche und Dein Pass belegt das nur. Abgeschoben wirst Du also nicht, aber eventuell musst Du Dich vor einem Gericht verantworten, wenn Du eine Straftat begangen haben solltest.

Mit dem abschieben ist ja eh nicht so einfach. Ein grippaler Infekt....und die Sache mit der Abschiebung hat sich erledigt. Für alle Fälle kann man ja nach ein paar Tagen erneut ein Asylantrag stellen und kommt wieder zurück. Von daher wäre selbst wenn...alles nicht so schlimm

2

Was möchtest Du wissen?