MIGRÄNE, warum?

6 Antworten

Hallo hansleee,

Migräne können nur die Menschen bekommen, die ein besonders empfindliches Gehirn haben. Diese Migräneveranlagung kann geerbt werden (von den Eltern, Großeltern oder Urgroßeltern,…). Ungefähr 15% der Menschen haben so ein „empfindliches“ Gehirn.

Hier in dem Video wird gut erklärt, wie (und warum) eine Migräneattacke abläuft:

https://youtube.com/watch?v=eWXd9shL3JE



Eine Veranlagung zu Migräne kann man leider nicht „heilen“. Man kann aber (in vielen Fällen) verhindern, dass man eine Migräneattacke bekommt. Dazu muss man vorbeugen, d. h. man muss herausfinden, wodurch ein Migräneanfall ausgelöst wird und dann versuchen diese Auslöser (möglichst immer) zu vermeiden.

Bestimmte Nahrungsmittel sind häufig Auslöser von Migräneattacken. Das können bei jedem Migränepatienten andere sein - man muss einfach beobachten, was man in den Stunden vor einer Attacke gegessen oder getrunken hat.

Häufig sind Geschmacksverstärker wie Glutamat Migräne auslösend. Sie sind in den meisten Fertigprodukten enthalten: Tütensuppen, Chips, xxx-fix - Kochhilfen, Fertiggerichten, Gewürzmischungen, usw.

Menschen mit einer Veranlagung zu Migräne reagieren sehr sensibel auf Veränderungen, deshalb können bei ihnen ein regelmäßiger Schlaf-/Wachrhythmus und ausreichend Schlaf der Migräne vorbeugen. Man sollte auch einen geregelten Tagesrhythmus haben und vor allem die Mahlzeiten regelmäßig einnehmen (keine Mahlzeit auslassen). Immer ausreichend zu trinken ist sehr wichtig!


Auch Stress kann ein Auslöser sein. Wobei die Migräne häufig erst nach der Stressphase in der Entspannungsphase auftritt. Die Vermeidung von Stress ist wichtig. Regelmäßige Entspannungsübungen und leichter Ausdauersport können vorbeugend helfen (natürlich nicht während einer Migräneattacke).


Weitere (nicht immer vermeidbare) Auslöser der Migräne sind: Wetterumschwung, Hormonschwankungen (Menstruation oder eine Pille, die Östrogen enthält), grelles oder flackerndes Licht.


Der erste Weg sollte aber immer erst mal zum Facharzt, einem Neurologen sein - für die Diagnose und zur Verschreibung der speziellen Migräneschmerzmittel (Triptane, z. B. Sumatriptan. Triptane dürfen von Jugendlichen ab 12 Jahren als Nasenspray benutzt werden – ab 18 Jahren auch als Tablette.)


In diesem Video wird auch gut erklärt, was man gegen Migräne machen kann:

https://youtube.com/watch?v=NnYYcp4cPOQ



LG Emelina


Hallo das kenne ich trinke einfach Mal was mit Zucker und esse was das hilft mir immer gute Besserung

Lass Dir vom Arzt Triptane verschreiben, das hilft sofort !

Migräne macht mir Sorgen!?

Hallo liebe Community,

Ich weiß nicht wie viele von euch mein Leiden teilen. Ich habe Migräne mit Aura. Normalerweise kommt die Migräne bleibt einen Tag und lässt mich da wieder sehr lange Zeit in Ruhe. Nur einmal hatte ich es bisher das die Migräne 2x hintereinander mich belästigte. Doch nun ist es so das ich seid Sonntag JEDEN Tag Migräne bekomme. Gestern sogar zweimal hintereinander an einem Tag. es beginnt immer mit einer Sehstörung und geht dann über in schrecklichste Kopfschmerzen.

Hat jemand eine Idee warum ich das auf einmal so häufig habe oder ob das ein Grund zur Sorge ist?

und was kann ich am besten tun wenn ich akut einen Anfall habe. Ich weiß nichtmehr weiter es hört nicht auf und treibt mich langsam in den Wahnsinn.

...zur Frage

Migräne Aura (Augenmigräne) obwohl noch nie Migräne?

Ich habe letztens eine Migräne Aura bekommen (http://de.wikipedia.org/wiki/Aura_(Migr%C3%A4ne)) und danach auch starke kopfschmerzen. Nach 1 Stunde war zum glück alles vorbei. Nun wunder ich mich, weil ich sowas noch nie hatte. Ich bin 27, meine Freundin hat öfters migräne, daher konnte sie die symptome sofort einordnen, als ihr gesagt hab, dass ich ein ringförmiges Flimmern auf beiden Augen habe....

Besonderen Streß hatte ich eigentlich nicht, daher wundere ich mich, woher das kommen kann?

...zur Frage

Migräne vererbbar?

Hallo Leute ! Also meine Mutter hat seid ihrer Jugend Migräne und da ich seit ca zwei Monaten sehr starke Kopfschmerzen habe wollte ich fragen ob Migräne vererbar ist.. Danke schon mal im Vorraus :) LG Sophie ;D

...zur Frage

Plötzlich Migräne möglich?

Ich bin schon über 20 Jahre alt und habe so gut wie nie Kopfschmerzen. Doch plötzlich habe ich seit heute morgen ganz starke Kopfschmerzen, die viel intensiver sind und schon den ganzen Tag andauern. Wenn ich meinen Kopf bewege, also zb. schüttle oder nicke, ist der Schmerz besonders stark. Kann Migräne von einem auf den anderen Tag entstehen?

...zur Frage

Was kann man gegen Migräne mit Aura tun?

Ich (15), männlich habe seit einem halben Jahr Migräne mit Aura. Hat das jemand auch und kann mir helfen? Was kann man dagegen tun? Ich will keine Tabletten nehmen. Kann das wieder weg gehen?

Mir ist halt auf gefallen, wenn ich einen Energie Drink oder Cola drinke, bekomme ich dann 1 Tag nach dem ich es getrunken habe, Migräne mit Aura. Das Problem ist, dass dann der ganze Tag gelaufen ist wenn ich Migräne bekomme.

...zur Frage

Ich habe einige Fragen zur Migräne, wer kennt sich damit aus?

Hey Leute ich hatte vor ca. 2 Wochen Migräne und jetzt habe ich etwas Angst das das oft Auftritt und mich einschränkt :(

Hier ein paar Fragen: kann man mit Migräne Auto,Motorrad etc. fahren ?

Kann jeder Mensch Migräne bekommen ?

Kann man was tun damit Migräne für immer verschwindet ?

Warum und unter welchen Umständen tritt Migräne auf ?

Ich bin 14, ist es bei mir nur wegen der Pubertät ?

Was kann man allgemein dagegen tun ?

Ist das nur eine einmalige Sache gewesen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?