Migräne mit Aura, diesmal anders?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Migräneanfälle sind nicht immer gleich, das musste auch in in meiner 40-jährigen Migränekarriere lernen. Du hast eine Migräneaura und wirst immer wieder Gefahr laufen, dass das mit einem Schlaganfall verwechselt wird. Man wird Dich ins CT stecken und Dich immer wieder der Strahlung aussetzen. Ich würde Dir empfehlen, mit einem anständigen Neurologen zu versuchen, in ein Migräneprogramm zu kommen. Die Technikerkrankenkasse z.B. bietet ein Drei-Phasen-Programm an, welches auch einen 14-Tägigen Aufenthalt in der Schmerzklinik Kiel beinhaltet. Das geht aber erst, wenn du etwa 12 Schmerztage im Monat hast. Ansonsten sollte der Neurologe Triptane geben für den Anfall und Dir genau erklären, wie damit umzugehen ist. Die Aura selbst kann einen Menschen extrem verunsichern und kann sich auch verschieden äußern. Diese darf keinesfalls mit einem Triptan behandelt werden, da ist bei mir Novalgin das Mittel der Wahl. Eine Migräne mit Aura muss immer beobachtet werden, denn  das ist die kritischereForm der Migräne. Ibu 600 wirkt bei Migräne ungefähr wie ein Pfefferminz bei Bronchitis.

der anfall kommt nur alle paar Monate..

0
@crazyking23

Sei froh, dann ist es einfach, Dir zu helfen. Ich habe jetzt noch alle 2 Wochen einen Anfall, vor der Klinik hatte ich 15 Schmerztage im Monat. Wenn Du das richtige Triptan gefunden hast, wirst Du mit diesen seltenen Anfällen gut leben können.

0

Ja, nur habe ich mir diesmal wegen dieser langen Aura, der schon seit gestern anhält, Sorgen gemacht. Ich kann zwar sehen hab auch keine Lichtblitze oder so.. Keine Ahnung ob das nur Einbildung ist und die Psyche da eine Rolle spielt aber sehe meine Umgebung so verdunkelt. Habe auch im Internet gelesen das es eine prolongierte Migräne sein könnte, wo die Aura dann mehrere Stunden oder sogar eine Woche anhalten kann. Habe auch keine Migräne Kopfschmerzen und keinerlei andere Beschwerden. EEG EKG MRT Blutabnahme und Gefäßeuntersuchung des Gehirns wurden vor kurzem gemacht , alles in Ordnung. Und mit 17 einen Schlaganfall zu haben ist sehr unwahrscheinlich... Also wenn man im Internet was googlet ist es immer direkt Krebs oder was schlimmes..😥😣😣

0
@crazyking23

Ich denke auch, da ist das Internet nicht der richtige Ort, sondern der Neurologe.

0

hab ein Termin für morgen beim Neurologen. :)

0

War beim Neurologen. Es wurde ein MRT gemacht und der Sehnerv wurde kontrolliert. Alles unauffällig, außer das die Sehnerven etwas verlängert ist, wobei die Ärztin meinte das das nicht schlimm sei, da die anderen Werte alle sehr gut seien und alles gut ausgeprägt ist. Ich verstehe einfach nicht, warum diese Sehstörung nicht weg geht.. Bin zwar erstmal erleichtert das da nix am gehirn ist aber ich verstehe nicht woran es liegen könnte. Morgen habe ich noch einen Termin beim augenarzt. Ich hab auch gelesen das diese Sehstörung von zu hohem Blutdruck kommen kann... habs inzwischen seit 5 Tagen. Bin echt verzweifelt

0
@crazyking23

Danke, dass Du Dich zurück meldest. Nun hast Du schon einmal die Sicherheit, dass in Deinem Kopf nichts Bedrohliches ist. Das ist die richtige Vorgehensweise. Es gibt tatsächlich auch Migräne, die von den Augen ausgelöst wird, das ist aber sehr selten. Vielleicht gibt es aber auch ein Problem mit der Netzhaut, das sorgt ja auch für enorme Sehstörungen, die wiederum auch Kopfschmerzen auslösen bis hin zur Übelkeit. Hoher Blutdruck - ja gut, gibt es auch, passt meiner Meinung nach aber jetzt nicht wirklich.

0

Hallo, war auch am nächsten Tag direkt beim Augenarzt. Alles sehr gut. 100% Sehkraft, nichts organisches und keine Gesichtsfeldauszüge. Alle Untersuchungen sehr gut bestanden. woran könnte es sonst liegen? Vielleicht sie Psyche?

0
@crazyking23

Migräne hat keine psychischen Ursachen, lass Dir das bloß nicht einreden. Man ist Migräniker oder ist es nicht, das ist genetisch. Man kann nur seinen Umgang mit der Krankheit ändern. Migräne selbst ist unheilbar, hat aber keine Ursachen, die man abstellen könnte, sondern lediglich auch Auslöser für Attacken.

0

Bitte ruf dir einen Rettungswagen über 112.

Das kann auch mal was anderes und gefährlicheres als "nur" Migräne sein.

Bitte nimm das ernst.

Bist du wegen deiner Migräne in Behandlung?
Zur Behandlung von Migräne gibt es bessere Mittel als Ibuprofen. 

Ja bin ich. War beim Neurologen der hat meine Blutgefäße im Gehirn untersucht, dann wurde ein MRT gemacht und mir wurde Blut abgenommen. War nichts auffälliges dabei. hab halt heute nach paar Monaten wieder einen Anfall.

0
@crazyking23

Das ist dann der Moment, in dem Du Dir einen neuen Termin beim Neurologen geben lassen solltest. Er soll Dir eine anständige Medikation geben. Wenn Du keinen zusätzlichen Spannungskopfschmerz hast, reicht es, wenn er Dir ein Triptan gibt. Es gibt hiervon verschiedene Gruppen, die Du alle auspobieren solltest. Wärend eines Anfalles darfst Du aber auf gar keinen Fall 2 verschiedene Triptane einnehmen.

2

Was möchtest Du wissen?