Migräne in der Pilleneinnahmepause? Normal?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Frauen, die Rauchen und gleichzeitig östrogenhaltige Verhütungsmittel (Pille, Verhütungsring, Verhütungspflaster) anwenden, haben ein stark erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Thrombosen und Schlaganfall. Das Rauchen fördert die Verengung und Verkalkung der Blutgefäße. Die Folgen können schwere Durchblutungsstörungen, besonders der Herzkranzgefäße und äußeren Gliedmaßen sowie eine erhöhte Thromboseneigung sein.

Hieraus kopiert: http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Verhuetung/Ratgeber/Verhuetung-fuer-Raucherinnen-3986.html

Es kommt meiner Erfahrung nach häufiger vor, dass Frauen die Rauchen und die Pille nehmen Probleme mit Migräne haben.

SpiritStar 07.07.2011, 03:32

Noch ein Tipp, Kopfschmerzen dieser Art haben oft etwas damit zu tun, dass man auch zu wenig reines Wasser trinkt. Es sollten schon 2,5l am Tag sein. Lebensmittel wie Kaffee u. Milch etc. hierbei nicht mitgerechnet.

Aber es wäre wirklich gut, wenn Du mit dem Rauchen aufhören würdest.

0
Simone320 09.07.2011, 22:33
@SpiritStar

Ja vielen dank für die Info !! Ich rauche eigentlich auch nur gelegentlich.. Also so am tag 2 - 3 Zigaretten. Hatte sonst auch so nie Probleme mit Kopfschmerzen bzw Migräne liegt glaub ich eher an der Pille hab ich jetzt die befürchtung ! Denke gerade über ein Wechsel nach.

0

Tritt unter der Pille erstmals Migräne oder ungewöhnlich starker Kopfschmerz auf, muss diese abgesetzt werden. Das steht so in jeder Pillenpackungsbeilage drin.

Das liegt daran, dass die Kombination Migräne+Pille das Schlaganfallrisiko stark erhöht.

Auch Rauchen+Pille ist eine schlechte Kombination, hör am Besten auch mit dem Rauchen auf, das ist in jeglicher Hinsicht gesünder.

Riskiere nicht deine Gesundheit und verhüte künftig nicht-hormonell!

LG

Rauchen und östrogenhaltige Pille in Kombination ist schlecht, da stark erhöhtes Schlaganfallrisiko. Wenn es dann auch noch Migräne mit Aura ist: Ganz ganz schlecht:

http://www.miginfo.de/molmain/main.php?docid=964

Was du beschreibst ist die sog. menstruelle Migräne. Sie ist die häufigste Migräneform überhaupt. Sie kann sich u. U. bei einem Verzicht auf östrogenhaltige Pillen (sodass es nicht so stark zu einem Östrogeneinbruch kommt) bessern. Einige Frauen versuchen es mit der Minipille, die sie dann über mehrere Monate durchnehmen. Das könnte nach Absprache mit der Gyn eine Möglichkeit sein. Von einer 3-Monatsspritze würde ich absehen. Wenn es dir damit schlecht geht, geht es dir u. U. 3 Monate lang schlecht.

Manchmal kann aber auch bereits ein Wechsel zu einer anderen Mikropille helfen. Das weiß man vorher nicht. Aber ggf. hat die dann wieder andere Nebenwirkungen (Brustspannungen, Zwischenblutungen und weiß der Teufel was). Es ist schwierig.

Immer mal wieder wird die prophylaktische Einnahme des Schmerzmittels Naproxen (das gehört zu den harmlosesten) rund um die Menstruation empfohlen. Dieses Medikament wird ohnehin sehr häufig bei Menstruationsschmerzen eingesetzt, soll aber manchen Frauen auch bei menstrueller Migräne helfen.

Auch in deinem Fall: Kohlenhydratarme Diäten bringen oftmals deutliche Verbesserungen.

Ursulala 07.07.2011, 14:03

Ach ja, das Folgende soll auch sehr stark helfen: schwanger werden.

;-)

0

Hallo, ich kenne das, sprich mit deinem Fa darüber, es gibt pillen, welche du drei blister durch nehmen kannst. bei mir hilft es aber auch, wenn ich ca 3 tage bevor ich die pille absetzte anfange vitamin e tabletten zu nehmen, bis meine pillen pause rum ist das es am rauchen liegt, denke ich nicht, mir wurde auch gesagt es läge am rauchen, worauf hin ich aufgehört habe, aber es hat sich rein gar nichts verbessert, in hinsicht auf die migräne

Simone320 09.07.2011, 21:10

Ach ehrlich .. 3 Monate durchnehmen ? Wie heißt diese Pille? Enthält sie auch Östrogene.. Ja hab auch irgendwie das Gefühl es liegt nicht so wirklich am Rauchen. Hatte ja so nie Probleme mit Kopfschmerzen bzw Migräne erst seid ich die Pille nahm

0

Hallo... Sprich mit deinem Gyn,das ist noch normal,aber er wird dir eine andere Pille geben. Rauchen ist in Verbindung mit der Pille niemals gut,überlege dir ob du das Rauchen nicht an den Nagel hängst,frag deinen Gyn,der wird dich aufklären was da so kommen kann von Pille nd Rauchen. Lg Hexetilly

Was möchtest Du wissen?