Migräne durch Licht ausgelöst?

4 Antworten

Bei mir löst Flackerlicht oder grelles Licht auch manchmal Migräne aus - vor allem, wenn noch andere Migräneauslöser hinzu kommen.

Man kann der Migräne vorbeugen, indem man möglichst viele Migräneauslöser vermeidet:

Bestimmte Nahrungsmittel sind häufig Auslöser von Migräne. Das können bei jedem Migräniker andere sein - man muss einfach beobachten, was man in den Stunden (oder auch 24 Std.) vor einer Attacke gegessen oder getrunken hat.

Häufig sind Geschmacksverstärker wie Glutamat, die in den meisten Fertigprodukten (Tütensuppen, Chips, xxx-fix - Kochhilfen, Gewürzmischungen, ect.) enthalten sind Migräne auslösend. Einfach auf der Packung unter Zutaten nachlesen.

Histaminreiche Lebensmittel (Alkohol, reife Käsesorten,…) können auch zu einem Migräneanfall führen. Aktiv-/Passivrauchen begünstigt ebenfalls Migräne.

Auch Stress kann ein Auslöser sein. Wobei die Migräne häufig erst nach der Stressphase in der Entspannungsphase auftritt. Die Vermeidung von Stress ist wichtig.

Ein regelmäßiger Schlaf-/Wachrhythmus und ausreichend Schlaf sind auch förderlich um der Migräne vorzubeugen. Wenn man die Möglichkeit hat einen Mittagsschlaf zu halten, kann das hilfreich sein. Dieser sollte aber nicht länger als 20 Minuten dauern. Generell ist ein geregelter Tagesrhythmus, auch was die Mahlzeiten betrifft, von Vorteil. Ausreichend zu trinken ist sehr wichtig!

Weitere (nicht immer vermeidbare) Auslöser der Migräne sind: Wetterumschwung, Hormonschwankungen (Menstruation oder Pille, die Östrogen u. Gestagen kombiniert enthält), grelles Licht oder Lichtblitze.

http://www.aktivgegenmigraene.de/wissenswertes-ueber-migraene/ausloeser/sensorische-reize.html

wie immer die passende Antwort für fast jede Migränefrage ;-)

0
@sonnig0815

@ sonnig 0815

Stimme dir zu - gerade selbst Betroffene entwickeln sich umständehalber zu absoluten Experten - zum Nutzen von Leidensgenossen. So kann man dem ganzen sogar noch etwas gutes abgewinnen ... also großes DH!

0

Du kannst die Zeit bis zu einer Migräne betrachten als Fass, das sich langsam füllt und den Anfall selbst als das Überlaufen dieses Fasses.

Durch Stress unterschiedlichster Art ( von den anderen Ratgebern bestens beschrieben) füllt sich dieses Fass. Beim ganz gesunden Menschen sickert der Stress immer wieder weg, aber beim Migräne- Erkrankten füllt sich das Fass immer mehr, bis es überläuft und dann eine Migräne auslöst.

Flackerndes oder gleißendes Licht kann so genau der Moment sein, der "das Fass zum Überlaufen" bringt. Ich bin schon an einem Zaun entlang gegangen bei hellstem Sonnenschein und der schnelle Wechsel von Licht und Schatten gaben mir den Rest. Auch als ich einmal mit dem Auto durch eine Allee fuhr, und das helle Sonnenlicht immer im Wechsel mit dem Baumschatten auf meine Augen von der Seite fiel, war dies der Stress, der die Migräne auslöste. Die schnelle Bewegung und unterschiedliche Helligkeit beim Zurückspulen von Videos können als Trigger zu Migräne führen. Müssen aber nicht, es kommt eben drauf an, ob das " Fass" schon voll ist.

Gleich nach einem Migräneanfall darf ich fast alles, Schokolade und Käse essen, in die Sonne gucken, mich aufregen, ins Kino gehen usw.. Da ist das "Fass" eben noch ziemlich leer. Leider weiß man nie genau, wann es wieder "überlaufen" wird.

Im Laufe des Lebens beginnt man dann Dinge zu vermeiden, die erfahrungsgemäß zu einem Anfall geführt haben, und das schränkt die Lebensgeister und Lebenfreude leider etwas ein.

Dies alles hilft Dir heute leider nicht mehr viel. Aber vielleicht ist es ja nochmal gut gegangen. Ich wünsche es Dir von Herzen.

.

Super! Besser KANN man es nicht beschreiben! Das Beispiel werde ich mir merken, wenn mal wieder ein Mensch aus dem Umfeld nicht versteht, warum ich manchmal, gerade im Auto ,die Hand nach oben halte wenn ich durch Baumalleen fahre oder in einem Tunnel die Lampen an der Seite blenden. Aber eben nur manchmal.... wenn das Fass droht überzulaufen. Das spürt man selbst am besten!

Bei mir ist es so schlimm, dass es Tage gibt an denen ich morgens an einem grossen Dachfenster direkt den Solarrolladen zumache, weil ich das gleissende Morgenlicht welches dann in mein Ess & Wohnzimmer fällt ,nicht ertragen kann. Mein Mann versteht das überhaupt nicht... er liebt genau das an unserer hellen Wohnung" und denkt immer ich wäre zickig deswegen! :-(

1

das kann gut sein, wenn ich an sehr hellen tagen keine sonnenbrille aufsetzte, bekomme ich auch meist migräne...

Augenmigräne ( Migräne mit Aura )

Ich bin 14 Jahre alt und habe Augenmigräne. Dies dauert etwa 15-25 minuten. Das gleiche hatte ich ungefähr vor 2-3 Jahren aber auch nur 2 mal. Aber jetzt habe ich es innerhalb von 2 Wochen 3 mal gehabt. Nach den 15-25 minuten krieg ich Kopfschmerzen und ich werde müde.

Wo durch wird das denn ausgelöst ?

Sollte ich jetzt zum Neurologen?

Ist das normal für mein Alter ?

...zur Frage

Was hilft gegen die Aura(durch Migräne)?

Huhu,also ich bin grad halb-blind.Jeder Migräne-Patient kennt sicher diese schreckliche Aura, bei mir hält sie auch immer stundenlang an,statt nur 30 Minuten. Nun meine Frage,hab grad mal wieder einen Anfall,nur hab ich ein Kind von 1 Jahr hier,und bin grad total verzweifelt,weil ich so Kopfschmerzen hab und nur verschwommen sehe,Schwindel übelkeit usw.Kann man denn garnichts gegen diese Aura manchen? Weiß grad garnicht wie ich so mein Kind versorgen soll,und hab auch niemand wo sie jetzt abholen könnte zum aufpassen.,und da sie zurzeit schrecklich zahnt möchte sie momentan meine aufmerksamkeit,und nicht schlafen..hat jemand tipps?

...zur Frage

Brauche Hilfe! Migräne

Guten abend! Ich hatte zwar schon mal eine Frage dies bezüglich gestellt aber ich kann das alles jetzt doch etwas genauer deuten. Also ich bekomme hin und wieder einen "anfall" der fängt so an das ich ein unglaublich unwohles Gefühl im Kopf hab. Und auch sehr unruhig werde, auch Wortfindungsstörungen treten dann auf. Ausserdem kriege ich dann einen unangenehmen Druck auf den Kopf. Ich nehme dann immer schnell bei den ersten Symtomen eine Kopfschmerztablette. (Thomapyrin). Und dann wird das alles auch sehr schnell wieder gut. Ausser das ich danach leichte Kopfschmerzen habe, tierische Müdigkeit und auch etwas Übelkeit. Übrigens, die Übelkeit tritt auch manchmal vor den anfall auf. Zu dem habe ich allgemein ziemlich oft Kopfschmerzen. Hört sich doch sehr nach Migräne an oder ? Und nehmt ihr immerl überall eine Kopfschmerztablette mit, bzw Medikamente ? Und was macht ihr wenn so ein Anfall in der Öffentlichkeit auftritt ? Und was ich noch vergessen hatte, ich bekomme diesen anfall meistens abends. Kann das sein ? Ich würde mich sehr über antworten freuen. Lg:)

...zur Frage

Migräne Tabletten, Welche Tabletten Helfen euch wirklich bei Licht und Lärmentfindlichkeit?

Migräne Tabletten

...zur Frage

Frieren bei Migräne, kann das sein?

Guten Abend!

Ich hatte sowohl vorgestern als auch heute einen plötzlich Anfall von Frieren gefolgt von Kopfschmerzen, die ein paar Stunden andauerten. Ich hatte vor etwa 10 Jahren ab und an Migräneanfälle, allerdings mit der klassischen Sehstörung als Vorbote sowie Kopfschmerzen, die deutlich intensiver waren als heute.

Kann es sich trotzdem um Migräne handeln? Hat da jemand Erfahrung?

Beste Grüße

...zur Frage

Kann Migräne auch durch passives Rauchen ausgelöst werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?