Nach der Migräne habe ich Bauchschmerzen und Übelkeit, kennt das jemand?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo itsmeanna,

viele Frauen, die unter Migräne leiden, bekommen eine Migräneattacke vor oder während der Menstruation (durch das Absinken des Hormons Östrogen). Diese Tatsache und auch deine Bauchkrämpfe deuten darauf hin, dass deine Periode bald kommen müsste bzw. dein Körper sich darauf vorbereitet.

Eine Übelkeit während des Migräneanfalls ist relativ normal – das haben viele (aber nicht alle). Die Übelkeit nach einem Migräneanfall hat nicht jeder Migränepatient. Durch einen zu niedrigen Blutzuckerspiegel, weil man während der Migräneattacke nichts essen konnte, kann eine „Hunger-Übelkeit“ entstehen.

Wenn dein Migräneanfall vorbei ist, solltest du etwas essen. Dann müsste die Übelkeit verschwinden. Wenn deine Bauchkrämpfe hormonell bedingt sind (baldige Menstruation), dann hilft Wärme oder ein Mittel gegen Menstruationsbeschwerden aus der Apotheke (http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=100415&bernr=06 ).

LG Emelina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von itsmeanna
09.02.2016, 09:59

Vielen Dank für deine ausgezeichnete Antwort. Dann bin ich ja beruhigt, gut zusammengefasst.

1

Musst Du erbrechen? Häufig bessert sich eine Migräne, wenn man erbrochen hat.

Grundsätzlich kann die Attacke mit der Unregeläßigkeit des Zyklus zusammenhängen. Besprich das am besten mit Deinem Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von itsmeanna
07.02.2016, 15:33

Ne musste ich nicht, hab mich direkt immer entspannt innerlich als mir schlecht wurde.
Danke für deine Antwort.

1
Kommentar von itsmeanna
07.02.2016, 15:40

Danke !!!

0

Ich befürchte, bei Migräne helfen nur Medikamente. Bei Migräne sollten sie stark sein. Steh das heute durch und geh dann mal zum Arzt.

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von itsmeanna
07.02.2016, 15:39

Danke für deine Liebe Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?