Migräne "anfall"----?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Jaaamoooiin,

rauchen begünstigt zwar Migräne, aber dein jetziger Migräneanfall muss nicht unbedingt davon kommen. Es gibt noch andere Migräneauslöser. Wenn mehr davon zusammenkommen, ist eine Migräneattacke wahrscheinlicher.

Menschen mit einer Migräneveranlagung sollten auf eine regelmäßige, kohlehydratreiche Ernährung achten: Keine Mahlzeit auslassen und Vollkornprodukte (Müsli, Vollkornbrot,…) bevorzugen, da es wichtig ist den Blutzuckerspiegel möglichst konstant zu halten. Ein Absinken des Blutzuckerspiegels kann Migräne auslösen. Immer ausreichend (Wasser) trinken - deine 3 Liter sind ok.

Manche Nahrungsmittel können auch Migräneauslöser sein. Man muss einfach beobachten, was man vor einem Migräneanfall gegessen hat. Geschmacksverstärker, wie Glutamat, können ein Migränetrigger sein. Sie sind oft in Fertiggerichten, Chips oder in Gewürzmischungen enthalten.

Besonders wichtig für Menschen mit einer Migräneveranlagung ist ein regelmäßiger Schlaf- / Wachrhythmus und ausreichend Schlaf. Unregelmäßigkeiten können ein starker Migränetrigger sein.

Sport ist gut als Vorbeugung gegen Migräne. Nur sollte eine Überanstrengung vermieden werden, weil sie auch migräneauslösend sein kann.

Was genau bei dir deinen Migräneanfall ausgelöst hat, kann man ohne nähere Informationen nicht sagen.

Die wichtigsten Regeln der Schmerzklinik Kiel für Migränepatienten:

http://www.schmerzklinik.de/service-fuer-patienten/migraene-wissen/verhalten/hauptregeln/

Übrigens ist Dafalgan (Paracetamol) für Migränepatienten nicht geeignet. Besser wäre Ibuprofen. Wenn „normale“ Schmerzmittel nicht helfen, dann kommen auch spezielle Migräneschmerzmittel in Frage: Triptane, z. B. Sumatriptan. Ein Neurologe ist der zuständige Facharzt für Migräne.

LG Emelina

Emelina 14.08.2016, 23:07

Danke für den Stern :)

0

Migraene kann verschiedene Ursachen haben. 
Ich selbst bekomme Migraene, wenn ich nicht genug Schlaf bekomme bzw. viel Stress haben.
Manche bekommen Kopfschmerzen von Aspartam, also kuenstliche Suessstoffe. 


Keiner kann Dir mit Sicherheit sagen warum Du Kopfschmerzen hast, aber Rauchen kann sicherlich dazu beitragen und wenn es Dir nicht gut geht, dann unterlasse es am besten.


Wenn Du kannst leg Dich hin und gebe Deinem Koerper Ruhe. 
Ein Eispack auf dem Kopf kann helfen. Ich persoenlich verwende auch Tiger Balsam im Nacken und auf die Stirn. 

Gute Besserung. 

Wann hast du den Anfall bekommen? Das Rauchen kann ein Einfluss haben, eventuell standest du unter starken Stress und als Raucher ist man besonders anfällig für sowas. 

War in einer ähnlichen Situation wie bei dir. 

Jaaamoooiin 11.08.2016, 19:27

Stress hatte ich nicht, wann ich den anfall hatte steht oben.

0
Jaaamoooiin 11.08.2016, 19:31

Ich lag im bett und wollte schlafen :) hab aber vorher noch ne dafalgan genommen.

0

Ja, könnte es!

du ernährst dich vielleicht gesund, aber lebst nicht gesund!

Jaaamoooiin 11.08.2016, 19:28

Öh doch, ich hab kaum stress und mach jeden tag sport, ernähr mich gesund und bin oft an der frische. Luft. Nur weil ich rauche heisst das nicht das ich ungesund lebe.

0
Wonnepoppen 11.08.2016, 19:30
@Jaaamoooiin

Natürlich nicht, es gibt ja nichts gesünderes als Rauchen, sag mal willst du uns veräppeln?

0
Jaaamoooiin 11.08.2016, 20:44
@Wonnepoppen

Ich sage nicht dass rauchen gesund ist, trozdem kann ich von mir selbst sagen dass ich gesund lebe. rauchen nicht so einen starken einfluss auf den körper wie z.b zucker/fett. Sei lieber mal ruhig. 

0
Wonnepoppen 12.08.2016, 09:49
@Jaaamoooiin

Das würde ich eher dir empfehlen, denn das ist Quatsch, was du schreibst!

0

Vielleicht ist Tabakrauch dein Triggerfaktor.

Mit der Erkrankung solltest du dich zum Neurologen überweisen lassen.


Was möchtest Du wissen?