Migräne - Flüssigkeitsmangel?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

`Mmh, vielleicht isses ja gar keine Migräne, deine Kopfschmerzen. Zu der gehören nämlich meist Symptome wie Licht,- und Lärmscheu. Davon berichtest du allerdings nichts.

Versuch mal dein "Glück" beim Trinken mit Magnesiumbrausetabletten, die du im Mineralwasser auflöst. Das Getränk schmeckt so besser, außerdem ist Magnesium gut für die Blutrgefäße, denn es weitet sie ein wenig, wirkt zudem auch ein bißchen entspannend auf die Muskulatur.

Ein paar Tipps um stilles Wasser zu aromatisieren - der eine oder andere lässt sich sicherlich auch in de Klinik umsetzen.

Versuch Lösungen zu finden - auch wenn Du die Ursache nicht (immer) kennst resp ohne eine analytische Erklärung zu haben - kaum einer, evt niemand versteht alles was mit der eigenen Person passiert, das ist auch gar nicht nötig - einiges ist wichtiger, permanent anderes weniger, voorübergehend - lass Dich nicht von jedem und allem runterziehen (wie mir scheint)

Das ist ganz klar Flüssogkeitsmangel! Ich trinke nur Leitungswasser, davon aber mindestens 1,5 Liter täglich. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wo das Problem ist, Dir stilles Wasser zu geben. Die Kohlensäure kann eben auch der Grund dafür sein, dass Du Blähungen usw bekommst. Diese Sehstörungen/Aura kenne ich von mir auch. Manchmal treten sie ganz allein auf, ohne Migräneattacke.

Sprich mal mit den Ärzten über das Essen, das Du da bekommst.Geht gar nicht! Gute Besserung!

Warum ist der Flüssigkeitsmangel so eindeutig?

Das Essen ist richtig geil, aber leider nicht ganz so gut verträglich. Stilles Wasser könnte ich auch trinken, aber das find' ich leider noch widerlicher als Sprudel. :-D

0
@alisdeh

Du schreibst doch, dass Du sehr, sehr wenig trinkst. Dein Körper braucht an die 2 Liter Flüssigkeit am Tag. Zu wenig Flüssigkeit kann wirklich Kopfschmerzen verursachen. Wenn Du Wasser nicht magst, dann ist für Dich vielleicht Tee besser? Da fällt mir noch ein, es könnte bei Dir auch ein Mineralstoffmangel vorliegen. Magnesiummangel vielleicht? Sprich das doch mal an, oder Eisenmangel?

3

Deine Kopfschmerzen können, wie ich vermute, ernährungsbedingt sein. Offenbar leidest du an einer Essstörung:

https://www.gutefrage.net/frage/anhaltende-beschwerden-durch-ernaehrungsumstellung?foundIn=user-profile-question-listing

Du wirst hier nur Vermutungen lesen. Niemand kann eine Ferndiagnose erstellen. Warum besprichst du dieses Problem nicht mit deinen behandelnden Ärzten? Sie können dich nur unzulänglich therapieren, wenn du nicht mitarbeitest und ihnen alles erzählst. Sicherlich können sie dir auch ein Medikament gegen die Kopfschmerzen verabreichen.

Deine Ausrede mit dem Trinken ist natürlich Unfug. Du mußt keinen Sprudel trinken, sondern kannst dir ein anderes Getränk aussuchen. Du weißt selbst, dass es außer Sprudel noch viele andere Getränke gibt. Wo liegt also das Problem, mehr zu trinken? Ich denke eher, du hast Angst, Gewicht zuzunehmen und willst deshalb nicht trinken.

Hahahahaha, was zur Hölle ist denn bei dir nicht richtig? :-D Hier gibt es ausschließlich Sprudel und stilles Wasser zu trinken. Alles andere müsste ich mir außerhalb der Klinik selbst besorgen und die Hausordnung verbietet den Besitz von Flaschen, sobald sie insgesamt mehr als zwei Liter Füllmenge haben. Außerdem könnte ich selbst gekaufte Getränke nirgendwo kühlen und müsste sie dann auf Zimmertemperatur trinken. Da trinke ich dann echt lieber eiskalten Sprudel - nur muss ich mich daran erst noch gewöhnen, weil ich Zuhause ausschließlich Cola Light getrunken habe. Die ist hier übrigens verboten. ;-)

0
@alisdeh

Es wird beispielsweise Tee geben und Leitungswasser sowieso. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Wenn du es bevorzugst, an Kopfschmerzen zu leiden, dann trinke halt nichts. So einfach ist das.

2

Migräne kann auch durch seelischen Stress ausgelöst werden :) würde ja zu deiner Situation passen. Das mit dem Trinken natürlich auch. Migräne an sich ist ja eine Fehlfunktion von einem Nerv in der Nähe des Auges soweit ich weiß. Da drückt dann dieser Nerv gegen einen anderen bzw schwillt quasi an. So habe ich es mal gelesen, da ich es auch habe. Ich schätze mal, du hast großen seelischen stress, daher ist die Migräne gerade so schlimm. Daher kann auch das mit dem essen kommen

Hast Du noch Amalgamfüllungen in den Zähnen - wenn ja solltest Du sie ersetzen lassen.

deine Ärzte sind daür das dieses zu klären...

in der psychsomatischen Klink kannst du viele klären..

Sprudel hat mehr Spurenelemente als Wasser...das kann aber das Problem nicht sein..

Migräne kann - wenn ein MRT gemacht wurde und negativ ist ....durchaus psych. Ursachen haben...

zB der Loslasschmerz ... wenn Mann/Frau ausser Stress ist...ich kenne Leute die, wenn sie Arbeitsstress haben glücklich und zufrieden sind..soblad diese Leute - frei - haben ..sind sie krank und haben Migräne...

lerne dein Leben leben ..

ab und zu können wir das Leben für uns "schön" machen und nicht auf das Paradies warten ...

pack es an und versuche es ...take care

Was möchtest Du wissen?