Migräne -.-

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Arzt!!! 100%
Oh, des wird wieder. :) 0%
Puuuh, naja also ich hoffe es ist nichts schlimmes. 0%

8 Antworten

Arzt!!!

Hallo Marokkokind,

einseitige Kopfschmerzen und, wenn „normale“ Schmerztabletten nicht helfen, ist das typisch für Migränekopfschmerzen. Dabei nicht schlafen, essen oder trinken zu können ist auch normal während einer Migräneattacke. Man braucht dann auch viel Ruhe und kein Licht.

Sprachstörungen sind Anzeichen einer Migräneaura.

Es ist gut, dass du zum Neurologen gehen möchtest, denn das ist der zuständige Facharzt bei Migräne.

Migräneaura:

Sehstörungen, Sprachstörungen oder Taubheitsgefühle, sind typisch für eine Migräneaura, die üblicherweise vor dem Migränekopfschmerz stattfindet. Dauer: zwischen 10 bis 60 Minuten. (Eine Migräneaura kann aber auch verlängert sein oder ohne Kopfschmerz auftreten.)

Migränekopfschmerz:

Meistens einseitiger Kopfschmerz, Übelkeit, Licht-, Geräusch-, oder Geruchsempfindlichkeit. Der Schmerz verschlimmert sich bei Bewegung / körperlicher Anstrengung. Dauer einer Migräneattacke: Wenige Stunden bis zu 3 Tagen. Die ersten Migräneanfälle treten bei den Meisten erst im Laufe der Pubertät auf. „Normale“ Schmerzmittel wirken meistens nicht ausreichend.

Es gibt viele verschiedene Arten von Migräne, deshalb müssen nicht alle genannten Symptome auch immer und bei Jedem genauso zutreffen.

Es gibt spezielle Migräneschmerzmittel – Triptane (z. B. Sumatriptan) - die im Notfall zuverlässig gegen die Kopfschmerzen und die Begleitsymptome wie Übelkeit helfen. Die soll man aber (wie alle Schmerzmittel) nicht zu häufig einnehmen, da sonst ein medikamenten-abhängiger Kopfschmerz hinzukommt. Die Triptane, die am besten wirken, sind verschreibungspflichtig (Neurologe).

Falls der Neurologe bei dir Migräne feststellt, kannst du in einem anderen Beitrag von mir nachlesen, wie man gut vorbeugen kann:

http://www.gutefrage.net/frage/tipps-bei-migraene#answer114830256

LG Emelina

Marokkokind 09.03.2014, 12:15

Danke für deine lange Antwort. :) Hab das zweite und joaa.. Nochmals danke für deine Antwort. Lg zurück.

1

Könnte tatsächlich Migräne sein. Da helfen nicht immer ganz normale Schmerzmittel. Auf jeden Fall gibts Möglichkeiten, dagegen etwas zu tun. Es gibt. z.B. spezielle Kopfschmerz- und Migränekuren. Ich glaube bei der Müttergenesung im ev. Kurzentrum auf Juist machen die welche. Da lernst du, damit umzugehen.

Hi, unser Körper sagt uns manchmal, wenn wir denn lernen auf die Zeichen zu "hören"; das ihm etwas zu viel wird. Mag Stress sein, oder Überbelastung; manchmal wird Migräne auch durch bestimmte Nahrungsmittel ausgelöst. Was auf jeden Fall hilft ist: dunkel liegen und Ruhe, Ruhe, Ruhe.

Nein, normale Schmerzmittel helfen nicht.

Ein Versuch mit Kephalodoron 5% (Apothekenpflichtig) enthält Fe = Eisen u. Quarz, ist also natürlich, wäre noch zu empfehlen.

Gut das Du zu Deinem Arzt gehst, damit er andere Ursachen ausschließen kann.

Und: nee, Du hast nix schlimmes ;) LG und Gute Besserung

Marokkokind 08.03.2014, 20:37

Dankeschön für die Antwort. :) Lg zurück.

0
Arzt!!!

normale schmerztabletten helfen da auch nicht , das einzige was (mir) hilft sind triptane (spezielle migräne schmerzmittel) ......die muß dir aber der arzt verschreiben weil es da auch verschiedene sorten von gibt...............

Ruf am Montag bei einem Neurologen an und mach einen Termin, da muss man meistens nämlich noch Wochen warten.. Der kann dir auch sagen was du hast.

Egal was es am Ende ist, lass dich bitte zur Vorbeugung beraten und nicht nur Tabletten...

Arzt!!!

Dein Nervenarzt wird dir aber zuerst auch nicht weiterhelfen können. Du musst für mehrere Monate einen Kopfschmerzkalender ausfüllen, und dann bekommst du erst ein passendes Medikament.

Marokkokind 07.03.2014, 22:09

Davon hab ich schon gehört, aber ich hab manchmal 4-5 Tage Migräne :(

0
XC600 08.03.2014, 15:08
@eggenberg1

doch das ist absolut möglich , ich hab es auch mehrere tage am stück ............anfälle können bis 72 stunden dauern.......

1
Arzt!!!

Was bringen Ferndiagnosen?

Nichts.

Marokkokind 08.03.2014, 20:36

Das weiß ich. Wollte nur fragen..?

0

laß doch bitte diese mätzchen hier --

wenn du das alles noch kannst, dann kann esmit deiner mogräne nicht sooo shclimm sein -- mein bruder hat migräne-- ich kenne das also , da kann man dann nicht mehr vorm computer sitzen und sich bastimmungen ausdenken , weil man nicht mehr bei sich ist vor schmerzen !

Was möchtest Du wissen?