Mietwohung: Gastherme und Heizkörper mussten vom Vormeiter abgekauft werden?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man kann eine Wohnung ohne Wärmequelle nicht vermieten. Wieso hat sie die Heizkörper überhaupt bezahlt?Das ist ein Witz.Sie soll sich neun Termin beim Mieterschutz geben lassen.Sie muß dann zwar Mitglied werden aber in dem Fall sieht es so aus als würde sich das lohnen.Könnte ne längere Sache werden.

DMbuzz1 27.01.2014, 10:31

Natürlich kann man ein Wohnung ohne Heizung vermieten. Genauso wie ohne Einbauküche oder ohne Bodenbelag.

0

Wenn der Vertrag damals so unterschrieben worden ist, ist es jetzt eben so... Sie hätte ja nicht unterschreiben müssen.

Eine eigene Heizung (Therme und Heizkörper) in jeder Wohnung sind aus Gründen der Abrechnung (jeder kann feststellen, was er verbraucht...) einfacher und "gerechter".

Für die Nachzahlung ist der erhöhte Verbrauch verantwortlich. Als Besitzer der Heizungsanlage muss sie diese regelmäßig warten lassen...

Tipp: Für einen Test die automatische Abschaltung (CO-Schalter) einmal über Nacht überbrücken (dabei Fenster im Raum mit der Therme auf Kippe!) Oft ist dieser Schalter defekt - oder der Abzug im Schornstein funktioniert nicht. Schornsteinfeger schon gefragt?

Zuluftsiebe/Luftmischer zum Brenner gereinigt? Mit Zahnbürste leicht selbst zu machen...

KleinesGehopse 27.01.2014, 10:30

"Wenn der Vertrag damals so unterschrieben worden ist, ist es jetzt eben so... Sie hätte ja nicht unterschreiben müssen." Ich kann auch nur den Kopf schütteln und wenn es nicht auch um meine Nichte gehen würde, dann würde ich mich da auch nicht schlau machen.

"Eine eigene Heizung (Therme und Heizkörper) in jeder Wohnung sind aus Gründen der Abrechnung (jeder kann feststellen, was er verbraucht...) einfacher und "gerechter"." Theoretisch würde das heißen, dass sie die Heizkörper und die Therme beim Auszug mitnehmen dürfte...?!

"Für die Nachzahlung ist der erhöhte Verbrauch verantwortlich. Als Besitzer der Heizungsanlage muss sie diese regelmäßig warten lassen... " Sie heizt kaum. Sie hat ein kleines Kind und beide sitzen immer mit dicken Sachen in der Wohnung. Die Reinigung und Wartung macht Sie einmal im Jahr. Schornsteinfeger war letztens erst da.

Den Tipp mit dem Schalter gebe ich gerne weiter. Vielleicht ist es ja das. Aber ich denke, dass das wahrscheinlich einer der mind. 10 Handwerker hätte feststellen sollen...

0

so was hab ich noch nie gehört. Meiner Meinung ist der Abschluss eines solchen Vertrags bzw. Ablöse rechtswidrig und daher nichtig. Hausverwaltungen machen nicht immer alles richtig. ich würd einen Anwalt fragen.

Heizkörper und Therme gehören immer zur Mietsache.

Was möchtest Du wissen?