Mietwohnung streichen und neu tapezieren wenn diese nach Auszug verkauft werden soll?

4 Antworten

Ausschlaggebend ist der Mietvertrag und ob die Wohnung renoviert oder unrenoviert übernommen wurde.

Steht im Mietvertrag formularmäßig, dass beim Auszug renoviert werden muss und ihr habt die Wohnung bei Eurem Einzug unrenoviert übernommen, müßt ihr nicht renovieren.

Habt ihr sie dagegen renoviert übernommen und die Renovierungspflicht im Mietvertrag ist korrekt formuliert, müßt ihr auch wieder renovieren.

Gerade, wenn der Vermieter die Wohnung verkaufen will, tut er sich doch wesentlich leichter, wenn die Wohnung schön hergerichtet ist. Auch wenn der Verkäufer danach ganz andere Farben haben möchte.

Natürlich ist der Vermieter nicht verpflichtet, dass er vor dem Verkauf renoviert, aber unrenoviert kann ihn das gleich einige Tausender kosten. Das hängt aber auch von der Marktlage ab. Eine normal gute Wohnung in einer Stadt, in der auch das Angebot an Kaufimmobilien knapp ist, geht auch ohne Renovierung locker und ganz schnell zu einem guten Preis weg.

An Eurer Verpflichtung, so sie denn vorhanden ist, ändert das jedoch alles nichts.

Entscheidend ist, was dazu m Mietvertrag steht und ob das nach aktuell geltendem Recht auch wirksam ist.

Was also steht im Mietvertrag zu Schönheitsreparaturen während und zum Ende des Mietverhältnisses?

Was nach eurem Auszug mit der Wohnung passiert, ist ohne Belang.

1

Moin folgendes ist im Vertrag festgehalten:

§17 Instandhaltung der Mieträume

1.Der Mieter verpflichtet sich, während der Mietzeit die erforderlichen Schönheitsreparaturen innerhalb der Wohnung durchzuführen. Zu den Schönheitsre. gehöhren das Tapezieren, Anstreichen der Wände und der Decken, das Pflegen und Reinigen der Fußböden, das Streichen der Innentüren, der Fenster und Aussentüren von innen sowie das Streichen der Heizkörper und Versorgungsleitungen innerhalb der Wohnung. Die Arbeiten sind handwerksgerecht auszuführen.

Überlicherweise werden Schönheitsrep. in den Mieträumen in fogenden Zeitabständen erforderlich sein:

In Küchen Bädern und Duschen --- alle 3 Jahre

in Wohn- und Schlafräumen, Fluren Dielen und Toiletten -alle 5 Jahre

in anderen Nebenräumen --- alle 7 Jahr.

Demgemäß sind die Mieträume zum Ende des Mietverhältnisses in dem Zustand zurückzugeben, der bestehen würde, wenn der Mieter die ihm nach Ziffer 2 obliegenden Schönheitsrep. durchgeführt hätte.

§ 27 Beendigung des Mietverhältnisses

1. Bei Beendigung des Mietverhältnisses, spätestens bei Auszug, hat der Mieter die Mieträume gemäß § 17 Ziffer 2 dieses Vertrages, im Übrigen in sauberen Zustand zurückzugeben.

2. Vom Vermieter entfernte Ausstattungen hat er in gebrauchsfähigen Zustand wiederherzustellen.

0

was euer VM anschliessend mit der wohnung macht, hat euch nicht zu interessieren und entbindet euch auch nicht von euren vertraglichen pflichten....

Was möchtest Du wissen?