Mietwohnung, muss ich beim Auszug renovieren?

6 Antworten

Der Mieter übernimmt die Wohnung in bekannten Zustand. Bei Vertragsende ist die Wohnung zu renovieren.

Die Klausel, wonach Du bei Auszug renovieren musst, stellt eine unzulässige Endrenovierungsklausel dar, die zur Folge hat, dass diese Klausel insgesamt unwirksam ist und keine Renovierung vorgenommen werden muss.

http://www.mietrecht.org/schoenheitsreparaturen/ist-eine-endrenovierungsklausel-zulaessig/

Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn Du eine unzumutbare Mustertapete angebracht hast  oder die Wände bunt gestrichen worden sind.

Absprechen müsstest Du dich mit dem Vermieter sowieso nicht.

Beim Einzug war bereits Tapete und farbe an der Wand, bzw. 1 Jahr bevor wir eingezogen sind wurde erst renoviert.

Wir haben im Laufe der Zeit lediglich 2-3 Wände in einem Limonengrün und einem hellen Cappucino gestrichen.

Dies zählt für mich ja auch als gedeckte und neutrale Farbe.

Danke für Deinen Ratschlag

0

 1. Der Mieter übernimmt die Wohnung in bekannten Zustand.

Die Frage ist doch, war die Wohnung komplett renoviert--- oder nicht? Wenn sie renoviert war ist sie demnach auch so zurückzugeben.

Mein Vermieter ist ein eher schwieriger Charakter und meint das er nur Rechte und keine Pflichten hat und lässt das auch den Mieter spüren.

Seltsam bei uns im Haus ist es genau umgekehrt. Die Mieter meinen alle Rechte zu haben und der VM gar keine.

Was möchtest Du wissen?