Mietwohnung mit Mindestmietdauer 1 Jahr erlaubt? (ALG II)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Solange Du die m²zahl und die angemessene Miete einhälst, spricht nichts dagegen.

Es ist zulässig einen solchen Mietvertrag abzuschließen. Du aber solltest die Zustimmung des Jobcenters für den Abschluss eines solchen Mietvertrages vom Jobcenter haben.

Ja, das sowieso ansonsten könnten sie sich weigern die Miete zu zahlen und ich sitze dann auf den 1 jahres vertrag. gg

0
@Kalva

Das ist nicht richtig!

Ohne Zusage nach Absatz 2 § 22 SGB II zahlt das Jobcenter laut http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__22.html

A) nicht mehr als die bisherige Miete (SGB II § 22 Absatz 1 Satz 2) und

B) nicht mehr als die am Ort angemessene Miete (SGB II § 22 Absatz 1 Satz 1)

Man bleibt also nie auf der gesamten Miete sitzen, sondern höchstens auf dem Betrag, der höher ist als hier genannt in A) und in B).

Gruß aus Berlin, Gerd

0

Natürlich ist das erlaubt.

Mit ALGII hat das nicht das geringste zu tun.

Sicher, warum nicht?

hm, vllt. weil das Amt keiner Wohnung zusagen will mit 1 jahr mindestlaufzeit. Im Grunde spricht nichts dagegen weil ich innerhalb eines Jahres eh nicht aus Hartz 4 rauskommen aber nachvollziehen kann man die Gesetze eh nicht immer.

Vielen dank euch!

Ich bewerbe mich jetzt dort. :)

0
@Kalva

Und wenn Du innerhalb eines Jahres aus Hertz4 raus kommst mußt Du die Miete ohnehin wieder selbst zahlen.

Für das Jobcenter ist eine Mindestmietdauer also völlig irrelevant.

3

Was möchtest Du wissen?